Große Aufregung wegen kleiner Flasche

+
Zahlreiche Einsatzkräfte der Feuerwehr sammelten sich oberhalb der Hauptschule Rahmede ▪

ALTENA ▪ Große Aufregung an der Hauptschule Rahmede – Schüler hatten der Polizei über den Notruf einen Chemikalienfund gemeldet, die Meldung ging weiter an die Kreisleitstelle der Feuerwehr.

Dort zog man alle Register: Neben Wache und SEG wurden der Löschzug Rahmedetal und die Löschgruppe Knerling sowie die VDM-Werksfeuerwehr alarmiert. Vor Ort stellte sich heraus, dass die Schüler in einem etwa 100 Meter von der Schule entfernten Waldstück eine Flasche mit Gefahrstoff-Kennzeichnung gefunden hatten. Feuerwehrleute untersuchten den Fund unter Atemschutz und stellten fest, dass es sich dabei um ein buttersäurehaltiges Mittel zur Vergrämung von Wildschweinen handelte. Der Fund wurde sichergestellt und soll nun ordnungsgemäß entsorgt werden. ▪ Thomas Bender

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare