Gratis-Kalender der Stadtwerke: 2020 gibt's was für Augen und Magen

+
Den Kalender für 2020 präsentieren (v.l.) Hendrik Voß von den Stadtwerken, Dirk Klüppel (Agentur Pfiffikus), Konditor Rainer Merz (stehend) und Fotograf Björn Braun.

Altena – Der Gratis-Kalender der Stadtwerke für 2020 ist da: Er bietet diesmal nicht nur Rezepte.

Der Wixberg im Abendlicht und Torte, die was kann: Die Stadtwerke haben den neuen, kostenlosen Kalender für das kommende Jahr vorgestellt: Rezepte gab es in dem Kalender schon immer, jetzt sind noch reizvolle Fotomotive aus der Burgstadt hinzugekommen. 

Die Rezepte spielen diesmal in einer eigenen Liga, denn sie stammen von Rainer Merz. Zum Bäcker- und Konditormeister muss man in Altena nicht viele Worte verlieren: Ihn und seine süßen Werke kennt jeder. 

Mehr Exemplare gedruckt

Die Zubereitungsempfehlungen im Kalender stammen aus seinem ersten Backbuch,gerade hat er sein zweites Buch herausgebracht. Sein Lieblingsrezept im Kalender? „Die Weihnachtstorte.“ 

In einer erhöhten Auflage von 1000 Exemplaren – in den vergangenen Jahren wurden jeweils 700 gedruckt – ist der Kalender ab sofort im Bürgerbüro am Markaner zu haben. 

Stadtwerke-Geschäftsführer Hendrik Voß findet ihn „sehr, sehr gelungen“ und freut sich, dass es durch die Verwendung von Fotografien von Björn Braun, Inhaber eines Fotostudios, nun auch einen weiteren direkten Bezug zur Burgstadt gibt. Für die Gestaltung des Kalenders war Dirk Klüppel von der Agentur Pfiffikus verantwortlich.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare