In der kleinen Kettenhemdmanufaktur

Gräfliche Allianz zu Gast beim Zeitsprung auf Burg Altena

+
Die Kinder ließen sich von den Mitgliedern der Gräflichen Allianz zu Arnsberg zum Ritter ernennen.

Altena - Richtig große Augen machen die Kinder an Rolf Klostermanns kleiner Kettenhemdmanufaktur. „Wir haben ganz Nordeuropa mit dem Rohstoff für qualitativ hochwertige Kettenhemden beliefert. Aber heute stellen wir mal ein paar Armbänder her“, erklärte der Heimatpfleger, der am Sonntag als Mitglied der Gräflichen Allianz Arnsberg-Mark beim Zeitsprung auf der Burg zu Gast war.

Den sechs Mitgliedern der Vereinigung für authentische mittelalterliche Darstellung gelang eine hervorragende Unterhaltung der Burgbesucher. Nicht nur die Drahtringmanufaktur zog Blicke auf sich, sondern auch die Herstellung metallener Schnürsenkelspitzen und die Münzpräge mit Hammer und Gravurstempeln.

Neben der Freilichtbühne im Burghof zog der mildwürzige Duft von frischem Pfannenbrot mit Gartenkräutern auf. Ein zeitloses Rezept, das heute noch die Gaumen der Burgbesucher erfreut - auch wegen des guten Meersalzes und des köstlichen Rosmarinaromas, welches sich durch die Röstung auf offenem Feuer besonders gut entfalten kann.

Probieren durfte jeder einmal, selbst wenn er vorher Hals und Hände in den mobilen Pranger stecken musste. Die kleinen Kindergelenke flutschten allerdings prompt durch die Löcher hindurch, weshalb ihnen ein Angebot gemacht wurde, das besser zu ihnen passte: Helm, Kettenhemd und Schwert - fertig ausgestattet war der junge edle Ritter, der von der Allianz prompt in den Dienst gestellt wurde.

Die Mitglieder der Gruppe, die eine riesige Zeitspanne abdecken kann, sind längst Stammgäste auf der Burg und bei den großen und kleinen Gästen längst Lieblingsakteure beim Zeitsprung.

Diese Sonderveranstaltungen gehören zum Sommerprogramm des Burgmuseums. Barock und Rokoko bietet am Sonntag, 20. August die Gruppe Jardin des Epoques. Die Teilnahme an den Aktionen der Darsteller ist kostenlos für alle Burgbesucher.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare