1. come-on.de
  2. Lennetal
  3. Altena

Und wieder gibt‘s die Burg in Farbe

Erstellt:

Von: Thomas Bender

Kommentare

glanzlichterburgaltena
Die Burg wird auch in diesem Advent aufwendig in Szene gesetzt. © Bender, Thomas

Eine Riesenresonanz habe die erste Glanzlichter-Aktion im vergangenen Jahr erfahren, sagte Landrat Marco Voge, als er gestern die zweiten Glanzlichter eröffnete.

Altena – Zur Erinnerung: Weil Veranstaltungen coronabedingt nicht möglich waren, hatte der Kreis die Burg im Advent 2021 aufwendig illumieren lassen. Täglich hätten ihn Fotos und lobende Zuschriften erreicht, berichtete Voge und sprach von einer gelungenen Kampagne für Burg, Altena und den Kreis.

Schnell sei deshalb klar gewesen, dass es in diesem Corona-Winter eine Neuauflage geben müsse. Diesmal wurde der Lüdenscheider Künstler und Kurator Tom Groll damit beauftragt, die Burg in Szene zu setzen. Seit Anfang der 1990er Jahre realisiert er Ausstellungen im In- und Ausland. Seit 2001 arbeitet er bevorzugt mit Licht in Installationen und Interventionen im öffentlichen Raum. Er ist damit in ganz Deutschland unterwegs. Weil die Burg nicht nur prächtig beleuchtet, sondern auch mit filmischen und musikalischen Mitteln in Szene gesetzt werden soll, arbeitet Groll bei diesem Auftrag mit anderen Künstlern zusammen. Versprochen ist, dass es viel Abwechslung gibt, weil der Anblick sich ständig verändern wird.

Hanna und Emma, den beiden Töchtern des Landrats, bleb es gestern überlassen, das Licht einzuschalten – die Burg erstrahlte erst in Blau und dann in Rot. Der Kreis hatte für den Auftakt ein kleines Rahmenprogramm unter anderem mit der Folkband The Munster Men organisiert, das aber (vielleicht auch wegen des unfreundlichen Wetters) nur mäßig besucht war

Auch interessant

Kommentare