Glanzlicht auf der Burg Altena: Endspurt für Foto-Wettbewerb 

In Regenbogen-Farben leuchtete die Burg Altena im Rahmen der Aktion Glanzlicht aus einem besonderen Grund.
+
In Regenbogen-Farben leuchtete die Burg Altena im Rahmen der Aktion Glanzlicht aus einem besonderen Grund.

Das Glanzlicht ist vorbei, die Burg Altena leuchtet nicht mehr in bunten farben. Doch der Foto-Wettbewerb läuft noch. wer mitmachen will, muss schnell sein.

Altena – Die Aktion Glanzlicht ist vorbei: Am Montag (4. Dezember) und Dienstag (5. Dezember) wurden die LED-Strahler rund um die Burg abgebaut. Sie leuchtet nun nicht mehr in bunten, wechselnden Farben.

Bei der zweiten Auflage der Aktion hatte das Unternehmen Livesound Music aus Lüdenscheid die Festung innen und außen vom ersten Adventswochenende bis Montag, 4. Januar, in sechs verschiedene Farbkombinationen getaucht und damit zahlreiche Schaulustige aus der ganzen Region nach Altena gelockt.

Viele Besucher rund um die beleuchtete Burg Altena

Viele Besucher schauten sich das Schauspiel vom oberen Parkdeck des Behörden-Parkhauses an, von dem man einen freien Blick auf die Burg genießt. Viele Fotografen rückten mit professioneller Kamera-Ausrüstung an.

Auch aus nächster Nähe wollten sich viele die Licht-Installationen ansehen. In den frühen Abendstunden herrschte vor allem an den Wochenenden rund um die beleuchtete Burg phasenweise reger Betrieb, nutzten Familien oder Paare die Zeit, um sich die beleuchteten Außenmauern, Türme und Innenhöfe anzuschauen.

Hier gibt es die Bilder der Aktion Glanzlicht auf der Burg Altena

Glanzlicht: Die Farbspiele auf der Burg Altena

Glanzlicht auf der Burg Altena
Glanzlicht auf der Burg Altena
Glanzlicht auf der Burg Altena
Glanzlicht auf der Burg Altena
Glanzlicht: Die Farbspiele auf der Burg Altena

Doch nicht alle trugen Masken, eine Pflicht herrscht dafür rund um die Burg nicht. Auch Abstände wurden nicht immer eingehalten. Der Kreis appellierte eindringlich an die Besucher, sich an die Coronaschutz-Regeln zu halten.

Technische Probleme beim Upload der Bilder

Die Aktion Glanzlicht ist nun zwar vorbei, doch den parallel laufenden Foto-Wettbewerb hat der Märkische Kreis nun verlängert. Denn am ersten Januar-Wochenende gab es technische Probleme, sodass keine Fotos der beleuchteten Burg auf der Internetseite des Märkischen Kreises hochgeladen werden konnten, wie Kreissprecherin Ulla Erkens auf Nachfrage mitteilte.

Dies ist nun wieder möglich. Bis Mittwoch, 6. Januar, haben Interessierte Zeit, maximal vier Fotos der Aktion Glanzlicht auf der Burg unter www.maerkischer-kreis.de hochzuladen. Eine Jury wählt im Anschluss an den Wettbewerb die fünf besten Fotos aus. Zu gewinnen gibt es Geldpreise zwischen 500 und 100 Euro sowie zwei Gutscheine für das Burg-Restaurant von je 50 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare