Dank gilt ausdrücklich der eigenen Belegschaft

Lüling spendet 12 087 Euro für das SOS-Kinderdorf

+
Freude bei den Verantwortlichen des SOS-Kinderdorfes: Fabian Schmidt übergab die Spende.

Altena – Die Fr. und H. Lüling GmbH aus Altena hat zusammen mit ihren Mitarbeitern mehr als 12 000 Euro für die Arbeit des SOS-Kinderdorfs Sauerland gesammelt. Die Spenden fließen in die allgemeine Arbeit der Einrichtung.

Dass die Zuwendung so hoch ausgefallen ist, liegt auch am Engagement der Mitarbeiter der Lüling GmbH. „10 000 Euro hat der Betrieb gespendet anstatt unseren Kunden Weihnachtsgeschenke zu machen, 1 043,60 Euro haben unsere Mitarbeitenden auf der Weihnachtsfeier gesammelt. Den Betrag haben die Gesellschafter dann noch einmal verdoppelt”, erklärt Fabian Schmidt, Geschäftsführender Gesellschafter der Lüling GmbH. 

Im SOS-Kinderdorf ist die Freude über die Spende riesig. „Ein so großer Betrag ist für uns wirklich nicht alltäglich. Wir schöpfen daraus viel Motivation für unsere Arbeit”, so Gabi Polle, Leiterin des SOS-Kinderdorfs Sauerland. Das SOS-Kinderdorf Sauerland wurde 1966 gegründet und ist seitdem ein Zuhause für Mädchen und Jungen, die aus verschiedenen Gründen nicht mehr bei ihren Familien leben können. Derzeit leben rund 75 Kinder und Jugendliche im SOS-Kinderdorf Sauerland und werden hier umfassend von ausgebildetem Fachpersonal betreut, begleitet und gefördert. 

Auch ambulante flexible Hilfen, betreutes Wohnen und tiergestützte Pädagogik gehören zum Angebot des SOS-Kinderdorfs Sauerland. Für die Familienzentren SOS-Rappelkiste und SOS-Kindervilla sowie die SOS-Kita Pfützenspringer und die Rathausbetreuung hat das Kinderdorf die Trägerschaft inne.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare