Burghard geht bald über den Gaumen

Ausverkauft sind die großen Bohrkerne von Aufzugs-Gestein, die hier Daria Fikus präsentiert. Foto: Bonnekoh

ALTENA - Noch gibt es Burghard, das flotte Maskottchen für den Burgaufzug, nicht als Kuscheltier. Doch die Fledermaus wird schon „probe“ genäht – es soll sie in kleiner, mittlerer und großer Ausführung für Kinder geben.

Das sagte auf Anfrage Bürgermeister Dr. Andreas Hollstein. Seine neue Marketing-Beauftragte, Daria Fikus, ist zurzeit dabei, kleine Geschenke und Mitbringsel rund um den Erlebnisaufzug „auszutüfteln“. Wichtig ist dem Duo aber: „Wir werden uns nicht verzetteln“ – also 2000 Kleinigkeiten wird es nicht geben. Allerdings Schokoladen-Fledermäuse – und – wenn alles gut geht, sogar eine eigene Haribo-Tüte mit der Werbefigur des Altenaer Burgaufzuges. Sicher ist: Am 26. April 2014 können die Altenaer probieren. Passend zur ersten Fahrt.   -  job

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare