Tempo 100 km/h - Tempo 50 km/h waren erlaubt!

Altena / Arnsberg -  Mit 100 Stundenkilometern über die Straße zu brettern, wo nur Tempo 50 km/h erlaubt sind. Das leistete sich am Mittwochnachmittag, 6. August, ein Altenaer. Aber nicht vor Ort, sondern in Arnsberg-Retringen auf der L 682.

Hier hatte der Verkehrsdienst der Polizei Geschwindigkeitsmessungen vorgenommen.. Vier Ordnungswidrigkeitenanzeigen mit Bußgeld mussten geschrieben werden und zwei, mit denen auch noch ein Fahrverbot einhergeht. Einer, der mit 100 Stundenkilometern gemessen wurde, war der 44-jähriger Mann aus Altena. Die Beamten hatten sein Fahrzeug mit dem Laser erfasst. Noch bevor sie Anhaltezeichen geben konnten, bog der Mann vorher in Richtung Eisborn ab. Die Reifen quietschten laut. Der 44-Jährige verlor in der Kurve, die er viel zu schnell genommen hatte, die Kontrolle über den Wagen, durchschlug die Leitplanke und kam in der Böschung zum Stillstand. Er blieb glücklicherweise unverletzt, der Wagen wurde jedoch komplett beschädigt. Neben der Ordnungswidrigkeitenanzeige wegen der erheblichen Geschwindigkeitsübertretung erwartet den Fahrer jetzt noch eine Unfallanzeige wegen nicht angepasster Geschwindigkeit. Auf die Beamten machte der Hergang den Eindruck, als hätte der Fahrer versucht, sich der Kontrolle zu entziehen. Dies bestreitet er jedoch.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare