Gasalarm am Starenweg: Keine Gefahr für Bürger

ALTENA - Die Kreisleitstelle alarmierte am Samstag gegen 11.15 Uhr die Feuerwehr. Mit der Vorgabe: „Gas im Freien“ machten sich die Wehrmänner auf zum Starenweg.

Beim Eintreffen an der Einsatzstelle wurden zuerst die Gebäude Nummer 6 und 4 mit dem Gasspürgerät begangen. Es wurde kein Gas gemessen, demnach bestand auch keine Gefährdung der Anwohner. Draußen auf dem Gehsteig war leichter Gasgeruch wahrnehmbar, konnte aber messtechnisch nicht geordert werden. Der mit alarmierte Stördienst der Stadtwerke konnte mit seinen Messgeräten eine Konzentration von 0,15 Volumen-Prozent nachweisen. Die Fachleute vermuteten eine Leckage in der Zuleitung zum Gebäude. Deshalb wurden weitere Mitarbeiter und Gasmessgeräte sowie ein Kleinbagger zum Starenweg beordert. Die Wehr konnte nach 60 Minuten wieder abziehen. Das Team der Stadtwerke beseitigte das Leck.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare