Schützenkönig stiftet neuen Orden

FWG-König Thomas Becker, Goldschmiedemeister Normann Frick und Kollege Robert Lind (v.l.) in der Werkstatt.  Foto: Bonnekoh

ALTENA   -  Mehr als 40 Arbeitsstunden haben Goldschmiedemeister Norman Frick und sein Kollege Robert Lind schon investiert. Und wer jetzt einen ersten Blick auf die neue Königsmedaille von Thomas Becker, amtierender Regent der Friedrich-Wilhelms-Gesellschaft (FWG), wirft, kann schon grob erkennen, wie die etwa fünf Zentimeter im Durchmesser messende Silberscheibe einmal aussehen wird.

„Man hat so seine Vorstellungen“, sagt Becker. Und die brachte er im Zusammenspiel mit den Mitarbeitern von Juwelier Betzler-Hüttemeister dann auch ein. Er ist Mitglied des Stapelzuges. Deshalb findet sich auf dem Orden eine Ansicht des alten Stapel, aber auch Bulle und Bär als Symbole für den Beruf von Thomas Becker. Er arbeitet als Bankkaufmann. Da ist sogar noch Platz für das liebste Hobby des treffsicheren Schützen, das Segeln. Das wird mit einem stilisierten Boot dargestellt.

925 Gramm Sterling-Silber verarbeitet das Hüttemeister-Team als Grundmaterial der Medaille, anschließend sorgt ein Graveur noch einmal für eine ganz besondere Tiefenschärfe in dem ein oder anderen Motiv. „Es ist wohl eines der anspruchsvollen Gesamt-bilder, die wir in den letzten Jahren gefertigt haben“, sagen Frick und Lind. „Aber, es macht unheimlich Spaß, wenn man sieht, wie aus einer Idee ein individueller Königsorden wird.“ Neben den Initialen „TB“ für Thomas Becker auf der Frontseite der neuen Königsmedaille sind sein Name und der seiner Königin, Leonie Lönquist, auch noch einmal auf der Rückseite verewigt. Am 9. November muss der Orden fertig sein, „dann wird er in die historische Altenaer Kette eingehängt“, so Becker.

von Johannes Bonnekoh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare