Dauerbaustelle: Fußgängerbrücke kommt ein kleines Stückchen voran

+
Weiter geht's auf der Baustelle: Die Betondielen für die Fußgängerbrücke wurden geliefert.

Altena  - Was lange währt... Ein Ende ist nicht in Sicht, aber zumindest geht's weiter mit den Arbeiten für die Fußgängerbrücke.

Und wieder geht es ein kleines Stückchen voran mit der Fußgängerbrücke zwischen Markaner und künftigem Lennepark: An der Baustelle wurde mal wieder gearbeitet. 

Mit einem Tieflader waren noch fehlende Betondielen angeliefert worden, die dann mit einem Kran an ihre Positionen gehoben wurden. 

Netze und Handlauf fehlen noch

In dieser Woche soll es eine weitere Lieferung geben. Die Dielen müssen dann ausgerichtet und verschraubt werden, berichtet Roland Balkenhol, Leiter der Abteilung Planen und Bauen im Rathaus. 

Was der Brücke noch fehlt, sind Edelstahlnetze für das Geländer und ein Handlauf, in dem die Beleuchtung montiert wird. Auch Schwingungsdämpfer werden noch angebracht.

Immer wieder hatte es Ärger und Probleme auf der Baustelle gegeben.Die Arbeiten verzögern sich immer wieder erheblich.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare