1. come-on.de
  2. Lennetal
  3. Altena

Fünf Einkommensmillionäre in Altena

Erstellt:

Von: Markus Wilczek

Kommentare

In Altena gibt es laut Statistik derzeit fünf Einkommensmillionäre.
In Altena gibt es laut Statistik derzeit fünf Einkommensmillionäre. © Jens Büttner/dpa

Die Anzahl der in Altena lebenden Einkommensmillionäre hat sich von vier auf fünf erhöht. Das berichtete Information und Technik Nordrhein-Westfalen als Statistisches Landesamt am Donnerstag anhand jetzt vorliegender Ergebnisse der Lohn- und Einkommensteuerstatistik 2018.

Die Statistiker haben auch wieder die sogenannte Millionärsdichte errechnet. Laut dieser lebten 2018 rein rechnerisch 3,0 Einkommensmillionäre je 10 000 Einwohner in der Burgstadt (2017: 2,3 Millionäre). Damit liegt Altena geringfügig unter dem Landesdurchschnitt von rund 3,3 Millionären pro 10 000 Einwohner (2017: 3,2) und in einem NRW-weiten Ranking aller 396 Städte und Gemeinden im Mittelfeld auf Platz 157.

Landesweit hatte 2018 Meerbusch im Rhein-Kreis Neuss mit einer Quote von 20,5 je 10 000 Einwohner (2017: 16,6) die höchste Millionärsdichte. Auf den Plätzen zwei und drei folgten Möhnesee im Kreis Soest mit 10,3 (2017: 8,6) und die Stadt Düsseldorf mit 9,2 (2017: 8,5). Auf Rang vier folgt ebenfalls mit einer Quote von 9,2 mit Neuenrade dann aber schon eine Kommune aus dem Märkischen Kreis. Die Hönnestadt machte mit Ranking von 2017 auf 2018 einen Sprung um neun Plätze nach vorne. Schlusslicht aus dem MK mit Platz 189 ist Hemer (Quote 2,6). Allerdings weist die Statistik mit Werdohl und Herscheid für zwei heimische Kommunen auch überhaupt keine Zahlen für 2018 aus. 2017 war Herscheid mit einer Millionärsdichte von 9,9 die Nummer eins im Märkischen Kreis und schaffte es auch landesweit auf Platz vier. Werdohl (Quote 1,7) dagegen bildete das Schlusslicht und lag NRW-weit nur auf Rang 250.

Absolute Zahlen: Großstädte liegen vorne

In absoluten Zahlen betrachtet, standen die größten NRW-Städte Düsseldorf und Köln mit 572 beziehungsweise 556 Einkommensmillionären landesweit auf den ersten Plätzen. Unter den Kreisen und kreisfreien Städten des Landes folgt der Rhein-Kreis Neuss mit zusammen immerhin noch 226 Einkommensmillionären. Diese Entwicklung bestätigt sich auch im Märkischen Kreis. Hier sind es mit Lüdenscheid (29 Einkommensmillionäre) und Iserlohn (27) ebenfalls die größten Städte, die das Ranking anführen.

Die Zahlen beruhen auf den Ergebnissen der Lohn- und Einkommensteuerstatistik 2018. Sie können erst jetzt veröffentlicht werden, weil die anonymisierten Steuerdaten von den Finanzbehörden erst nach Abschluss aller Veranlagungsarbeiten für statistische Auswertungen zur Verfügung gestellt werden. Die hier dargestellten Informationen sind damit die aktuellsten, die zurzeit verfügbar sind. Zusammen veranlagte Ehegatten werden in der Statistik als ein Steuerpflichtiger gezählt.

Auch interessant

Kommentare