Eine „Rolle vorwärts“ mit Frieda Braun

Frieda Braun hat wieder allerhand zu erzählen.

Altena - Welche Kräuter und Tiere aus heimischen Gefilden sind essbar, wenn die Eurokrise uns in Armut stürzt? Was tun, wenn der Partner nur noch faul im Sessel sitzt? In „Rolle vorwärts“ präsentiert Frieda Braun am Samstag, 10. Mai 2014, in der Burg Holtzbrinck Lösungen für diese existenziellen Lebensfragen.

www.kulturring-altena.de

Sogar gleich ein ganzes Kursprogramm hat die Sauerländerin auf Einladung des Kulturrings im Gepäck. Sämtliche Seminare werden von ihr wohl bekannten „Experten“ aus dem eigenen Bekanntenkreis geleitet. Mit dabei sind die ehemalige Krankenschwester Erika, Hundebesitzer Rudi und die couragierte Autofahrerin Hanni.

Kurs-Sorgenkind: Nacktschwimmen bei Walgesang.

Trotz breit angelegter Werbung: Der Kurs „Schwimmen bei Unterwassergesang“ findet keine Teilnehmer. Denn Kursleiterin Viola besteht darauf, dass in diesem Entspannungskurs keine Badetextilien getragen werden. Die Aussicht, ohne den Halt eines Badeanzuges im Becken zu treiben, stößt bei Thekla, Mia, Brunhild und Frieda jedoch auf pure Ablehnung...

Der Kabarett-Abend mit Frieda Braun beginnt am Samstag um 20 Uhr in der Burg Holtzbrinck an der Kirchstraße 20.

Der Eintritt kostet 18 Euro, für Kulturring-Mitglieder 13 Euro. Tickets gibt es im Vorverkauf beim Kulturring unter Tel. 0 23 52 / 20 93 47.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare