Azubi-Suche mal anders: Freiluft-Event mit den "Atzen"

+
Planen die Projekte zur Gewinnung von Auszubildenden: (von links) Sandra Kuckels, Joana Hymmen, Helmar Roder und Martin Döhler.

Altena – Das Karrierenetzwerk Lenne will Firmen und Azubis bei einem Freiluft-Event zusammenbringen. Danach gibt's Livemusik mit den "Atzen" und einem Dschungelcamp-Star.

Seit gestern ist www.karrierenetzwerk-lenne.de online. Eine Homepage, die sich vor allem an Schüler richtet. Sie können sich dort gezielt über Ausbildungsstellen in Unternehmen in Altena und Nachrodt-Wiblingwerde informieren. In der Sekundarschule und am Gymnasium werden bald große Touchscreen-Monitore installiert, an denen sich die Schüler durch das Angebot der Firmen klicken und über das Karrierenetzwerk informieren können. Außerdem können sie sich selbst auf dieser Plattform präsentieren. 

Die Homepage ist nur eins von mehreren Projekten, mit denen der im April gegründete Verein versuchen möchte, „junge Menschen mit attraktiven Angeboten in unsere Region zu ziehen“. Konkret geplant ist „Date your firm“. Bei dieser Freiluft-Veranstaltung am 6. September sollen sich Firmen in der gesamten Innenstadt Schülern und deren Eltern präsentieren. 

Raus aus staubigen Hallen

„Habt ihr auch keine Lust, eure wohlverdiente Freizeit in stickigen Messehallen zu vergeuden, um euch über mögliche Ausbildungsberufe zu informieren?“ So heißt es auf den Flyern, die tausendfach gedruckt wurden und weit über Altena und Nachrodt-Wiblingwerde hinaus verteilt werden sollen. Das ist eine Anspielung auf klassische Ausbildungsmessen wie beispielsweise die Bom im Werdohler Festsaal Riesei.

 „Wir haben uns Gedanken darüber gemacht, wie wir die Jugendlichen am besten erreichen können“, erklärte Döhler gestern den Vertretern etlicher Firmen, die sich im Konferenzraum der Firma Lüling versammelt hatten. „Wir brauchen etwas mit Eventcharakter“, sagte Joana Hymmen. Die Personalchefin der Einsaler Walzwerke ist für „Date your firm“ verantwortlich und setzt auf ein Rahmenprogramm, das die Veranstaltung attraktiver machen soll. 

Foodtrucks und "Atzen"

Neben den Pavillons, in denen sich die Firmen präsentieren können, stehen Food-Trucks, an denen die Besucher auch ausgefallene Leckereien kosten können. Die Veranstaltung läuft von 15 bis 20 Uhr, anschließend gibt es Liveacts auf dem Bungernplatz: Das Karrierenetzwerk hat viel Geld in die Hand genommen und „Die Atzen“ verpflichtet. Das ist ein deutsches Musiker-Duo, das in seinen Songs die Genres Electro, Hip-Hop und Schlager kombiniert und das bei jungen Leuten gut ankommt. Außerdem kommt mit Mola Adebisi ein Moderator, der bereits im Dschungelcamp aufgetreten ist. 

„Date your firm“ allein reicht nicht aus, meint das Karrierenetzwerk und stellt deshalb eine Folgeveranstaltung auf die Beine: „Check your firm“ bringt die Schüler am 15. November mit Bussen in die teilnehmenden Betriebe. Jeweils 45 Minuten lang können sie sich über das Unernehmen und die dort angebotenen Ausbildungsgänge informieren, erläuterte Sandra Kuckels, die für dieses Projekt zuständig ist. Sie arbeitet in der Personal- und Organisationsentwicklung der Firma Lüling. 

Praxistage geplant

Damit nicht genug: „Try your firm“ soll der dritte Schritt sein. Darunter versteht das Netzwerk Praxistage, an denen sich Interessenten für konkrete Ausbildungsstellen einen Tag lang in der Firma ihrer Wahl umschauen können. Insgesamt hofft das Netzwerk auf wenigstens 50 teilnehmende Betriebe, eine entsprechende Anzahl von Pavillons wird in diesem Tagen bestellt. 

Eine Wiederholung im kommenden Jahr ist auch angepeilt. Einige Details müssen noch geklärt werden. So möchten die Firmen auch ganz gezielt Zuwanderer ansprechen. „Azubi gesucht“: Unter diesem Oberbegriff steht diese Veranstaltungsfolge. Dem Karrierenetzwerk geht es dabei nicht nur darum, das Angebot an Ausbildungsstellen aufzuzeigen. 

Wiederholung geplant

Auch die Attraktivität der Region soll in den Fokus gerückt werden. „Wir haben hier viel zu bieten“, meint Joana Hymmen, die in den nächsten Tagen alle Vereine in Altena und Nachrodt-Wiblingwerde anschreiben und einladen wird, sich bei „Date your firm“ zu präsentieren. 

Und weil der erste Schritt ins Berufsleben oft auch mit der Loslösung vom Elternhaus einhergeht, zieht auch die Baugesellschaft mit. Sie stellt ihr Konzept „Azubi-WG“ vor. Das Karrierenetzwerk hat für seine Projekte eine Lea-der-Förderung erhalten und im dafür erforderlichen Antrag auch dargestellt, welche langfristigen Effekte es sich erhofft. 

Zu lesen ist: „Besetzung von Ausbildungsstellen, Stärkung der Wirtschaftsregion Lenneschiene, Fachkräftesicherung, Standortsicherung der Unternehmen, Stärkung von strukturschwachen Kommunen“.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare