Fotos auf Kommando

+
Fototermin für die Feuerwehr an der Lenne. ▪

ALTENA ▪ Stadtbrandinspektor Alexander Grass will einen besonders guten Service bieten und deswegen wird es für den am 12. Mai in Altena stattfindenden Kreisleistungsnachweis der Feuerwehr einen Flyer mit allen wichtigen Informationen geben. Sogar ein Fotoshooting hat dafür am Donnerstagabend auf der Lennepromenade stattgefunden.

Und das wurde von zahlreichen Schaulustigen begleitet – kein Wunder, rückte Grass doch mit Rüstwagen und einem achtköpfigen Team in schwerer Montur am Lenneufer an. „Holen die Wasser aus der Lenne?“, fragte eine besorgte ältere Frau. „Nein, nein, alles ist gut, wir machen hier nur ein Foto“; so die beruhigende Erklärung.

Wie berichtet, wird die Lennepromenade am 12. Mai Schauplatz des Kreisleistungsnachweises der Feuerwehr. Dazu werden Innenstadt und Lenneuferstraße gesperrt. Um die Gast-Feuerwehrteams, Bürger und Gäste ausreichend über die Aktion zu informieren, wird jetzt ein Werbeflyer produziert. Darin soll zu lesen sein, wo, wann, was passiert, aber auch, wo man am besten parken kann. „Damit der Flyer recht hübsch wird, soll auf dem Deckblatt ein tolles Foto zu sehen sein“, erklärte Grass.

Und so bauten er und sein Team eine Übungstür mit mobilem Rauchveschluss auf einer der Lenneterrassen auf. Zwei der Männer zogen die Atemschutzmasken auf und postierten sich mit einem Strahlrohr in der Tür – gleich so, als wären sie gerade im Einsatz. „Wasser marsch“, war dann auch das Kommando für Dirk Klüppel von der Werbeagentur Pfiffikus, um jetzt sein Foto zu schießen. Drei, vier Klicks, dann war alles im Kasten und die Feuerwehrmänner um Alexander Grass posierten dann nur noch fürs Privatalbum – und für das der Schaulustigen. ▪ Von Ilka Kremer

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare