Folksongs à la „Mc Calmans“

Am Freitag gastieren „Die Quiggs“ in der Burg Holtzbrinck – und das in der Tradition der legendären Mc Calmanns.

Altena -  Wer die „Mc Calmans“ mochte, wird auch „Die Quiggs“ lieben: Das Musiker-Duo mit den besten Folkliedern aus Schottland und darüber hinaus lädt für Freitag zum Konzert in die Burg Holtzbrinck ein.

Der Abend soll in der Tradition der legendären „Mc Calmans“ stehen, die über 20 Jahre für Konzerte nach Altena kamen. Zu ihnen gehörte Stephen Quigg, der bis zur Auflösung mehr als 35 Jahre festes Bandmitglied war.

„Die Quiggs“ sind Stephen Quigg und seine Frau Pernille, ebenfalls eine Vollblutmusikerin. Sie stammt ursprünglich aus Dänemark, ist Folksängerin und Songwriterin. Beide verbindet die Liebe für gute Folkmusik. Ihr Programm ist eine Kombination aus Soloauftritten und gemeinsam gespielten Songs. Dabei spielen „Die Quiggs“ die Folkssongs so, wie sie entstanden sind: einfach, aber ausdrucksstark mit schönen Harmonien.

Stephen Quigg führte die Musik in den vergangenen Jahrzehnten durch ganz Europa, besonders aber durch Schottland. Dabei spielte er nicht nur bei den Mc Calmans, sondern war immer auch mal wieder mit Soloprogrammen unterwegs. Sein Repertoire reicht von traditionellen Balladen bis zu rustikalen Trinkliedern – immer gemischt mit einer Portion Humor. Stephen Quigg verbindet mit Leichtigkeit moderne und traditionelle Songs, was das Zuhören so abwechselungsreich macht. Er fesselt sein Publikum mit seiner Stimme, aber ebenso mit den Instrumenten Gitarre, Bodhran und gelegentlich Banjo.

Pernille Quigg singt und spielt Gitarre. Ihr Repertoire reicht von traditionell bis modern und ist eine Mischung aus bekannten und selbst geschriebenen Songs. Pernille veröffentlichte im vergangenen Jahr ihr Debüt-Album „Driftwood“, das in die Charts der BBC und andere Radio-Stationen einstieg.

Der Konzert der „Quiggs“ beginnt am Freitag um 20 Uhr in der Burg Holtzbrinck. Karten gibt es im Vorverkauf beim Kulturring Altena, unter Tel. 0 23 52/20 93 46 oder per E-Mail (b.langos@altena.de). Der Eintritt kostet 15 Euro, für Mitglieder des Kulturrings zehn Euro.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare