Kindergarten Knerling

Förderverein des Kindergartens Knerling spendet neue Spielgeräte

+
Hier kann man prima schaukeln, aber auch kleine Turnübungen absolvieren. Die Mädchen und Jungen des evangelischen Kindergartens am Knerling freuen sich über die neuen Außenspielgeräte.

Altena - Auch wenn es recht kühl und das Wetter eher unfreundlich ist – die Junioren aus dem evangelischen Kindergarten am Knerling haben einen Riesenspaß auf der neuen Schaukel. Angeschafft wurde das Spielgerät mit Geld, das der Förderverein bereitgestellt hat.

Und das war nicht wenig: Die Vorsitzende Anna Kranz weist auf die stolze Summe von 4165 Euro hin, die in die jüngsten Anschaffungen floss. 

Davon konnte eine Doppelschaukel mit Kletterstange angeschafft werden, eine Wasserpumpe für den Matschspielplatz und eine „Bewegungsbaustelle“ im rückwärtigen Teil des Kindergartengeländes sprangen ebenfalls dabei heraus. Ganz entscheidend waren dann mehrere Arbeitseinsätze von Vätern, die alle Geräte selbst aufbauten: „Dadurch haben wir richtig viel Geld eingespart“, berichtet Kindergartenleiterin Inge Harneid. 

Zu den verschiedenen Spenden, die der Förderverein entgegennehmen konnte, zählt auch ein mit 200 Euro üppig gefüllter Nikolausstiefel, den jüngst der benachbarte Generationentreff vorbeibrachte. „Wir bedanken uns natürlich bei allen Spendern“, fügte Anna Kranz noch hinzu. 

Sie wurde übrigens jüngst bei der Jahreshauptversammlung der Förderer in ihrem Amt bestätigt, genauso wie die Vizevorsitzende Stefanie Kantimm und die beiden Kassenführer Katrin Hücking und Steffen Schulze. Er fungiert auch als Schriftführer. 

Neu im Amt sind die beiden Beisitzer Kathrin Lanwer und Sascha Völker. Für die 47 Mädchen und Jungen – „wir sind voll ausgebucht“, freut sich Leiterin Inge Harneid – der Einrichtung soll auch im kommenden Jahr einiges getan werden. So hat sich der Förderverein unter anderem vorgenommen, den kindergarteneigenen Bauwagen aufzuwerten und „bespielbar“ zu machen. 

Dafür wird eine neue Treppe mit Geländer benötigt, aber auch eine Bodensicherung. Schließlich soll auch das Dach der großen Laube auf dem Kindergartengelände erneuert werden. Der Spaß auf dem Außengelände wird weitergehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare