An mehreren Stellen

Weil Autos größer geworden sind: Stadt markiert Parkplätze neu

+
Am Langen Kamp muss auch dringend eine neue Markierung her.

Altena - Am öffentlichen Parkplatz vor den Stadtwerken wurden kürzlich alle Parkplätze neu markiert. Die Stadt musste hier auf Grund einer neuen gesetzlichen Regelung tätig werden, die sich unter anderem auf die größer gewordenen Autos, Stichwort SUV-Breiten, bezieht.

Die Maßnahme ist abgeschlossen, hat aber durch die Verbreiterung der bestehenden Parkboxen auch Stellplätze gekostet. Nach und nach, so sagte auf Anfrage Ordnungsamtsmitarbeiter Florian Splitt-Meyer, werden die Flächen auf dem Großparkplatz Langer Kamp folgen. 

Dort gibt es sowohl markierte Einstellbereiche als auch Buchten, wo kein einziger weißer Strich zu sehen ist. Betroffen ist auch die städtische Tiefgarage unter der Burg Holtzbrinck. Dort befinden sich zahlreiche, sehr aufwändig aufgebrachte Linien. Sie sind aber teils in einem denkbar schlechten Zustand. Auch dort werde man tätig, so der Ordnungsamtsmitarbeiter. 

Zeitdruck sieht Splitt-Meyer aber nicht. „Wir werden mit Vertretern des Bauhofs kurzfristig noch einmal Besichtigungen vor Ort vornehmen und dann die entsprechenden Maßnahmen einleiten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare