Erschwerte Bedingungen

Firmen gefragt: BGA-Schüler suchen Praktikumsplätze

Ein Schülerpraktikum – wie hier im Krankenhaus – ist wegen Corona derzeit kaum möglich.
+
Ein Schülerpraktikum – wie hier im Krankenhaus – ist wegen Corona derzeit kaum möglich.

Vom 10. bis 21. Januar 2022 finden für die Jugendlichen des Burggymnasiums in Altena ein zweiwöchiges Betriebspraktikum statt. Schulleiter Hans-Ulrich Holtkemper hofft nun auf die Unterstützung der heimischen Betriebe und Unternehmen.

Altena – „Aufgrund der Pandemie ist es für unsere Schülerinnen und Schüler aktuell schwieriger als gewohnt, einen geeigneten Praktikumsplatz zu finden.“ Er hofft, dass Firmen aus Altena und Umgebung Praktikumsplätze anbieten können. Die Jugendlichen blicken mit freudigen Erwartungen, aber auch mit Ängsten auf die Praktikumszeit.

„Ich freue mich schon auf das Betriebspraktikum im Januar 2022“, sagt Melek Yilmaz. „Endlich erhält man die Möglichkeit, mal einen Einblick in die Arbeitswelt zu gewinnen. Wir haben zwar Angebote zur Berufswahl wie die digitale Ausbildungsmesse erhalten, jedoch sind diese nicht mit dem Praktikum zu vergleichen. Natürlich bestehen Zweifel, dass man durch die aktuelle Lage keinen Platz findet.“

Kontakt

Wer Praktikumsplätze anbieten will, wendet sich per E-Mail an Kira Erlenkötter unter erlenkoetter@burggymnasium-altena.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare