Geld für den Ganztag

Finanzspritze vom Land: Zwei Grundschulen profitieren

Wird verschönert: der Hof der Grundschule im Mühlendorf. Auch die Schule auf dem Breitenhagen soll von den Landesgeldern profitieren.
+
Wird verschönert: der Hof der Grundschule im Mühlendorf in Altena.

Gute Nachrichten für die Grundschulen im Mühlendorf und am Breitenhagen in Altena: Sie profitieren von der Finanzspritze vom Land für den offenen Ganztagsunterricht an Grundschulen. Die Fördersumme beläuft sich auf 130 400 Euro.

Altena – Stadtkämmerer Stefan Kemper hat die Maßnahmen nach Rücksprache mit den Schulleitern beantragt, damit das Geld fließt. So soll das Ganztagsangebot auf dem Breitenhagen um einen Raum erweitert werden, der beim Umbau im Sommer 2020 nicht mit eingeplant war. Dadurch entstehe mehr Platz für das vorhandene Angebot. Zudem soll es so möglich sein, perspektivisch mehr Schüler im Ganztag zu betreuen.

Im Mühlendorf soll das Geld in zwei Räume gesteckt werden, die eigens für Betreuungszwecke im Ganztag aufgewertet werden. Auf dem Schulhof sind zudem weitere Verschönerungsmaßnahmen geplant.

Ausbau der Ganztagsbetreuung als Ziel

Die Maßgaben des Landes sehen vor, dass die Projekte noch in diesem Jahr angegangen werden müssen. „Das ist natürlich ehrgeizig“, meint der Stadtkämmerer. Er rechnet daher mit einer kurzfristigen Bewilligung.

„Ich hoffe, dass die kommunalen Entscheidungsträger die Mittel nutzen“, hatte die märkische FDP-Landtagsabgeordnete Angela Freimuth gesagt. „Als FDP Altena sind wir sehr daran interessiert, den Kindern in Altena das bestmögliche Angebot zu bieten. Die Fördermittel sollten klug investiert werden. Es könnten weitere Plätze geschaffen oder das bestehende Angebot qualitativ aufgewertet werden“, forderte FDP-Ratsherr Bernhard Diel. Diesen Wünschen trägt Altena nun Rechnung.

Im Zuge der Corona-Pandemie haben sich Bund und Länder auf einen beschleunigten Ausbau der Ganztagsbetreuung für Grundschulkinder verständigt. Das Gesamtvolumen der Förderung von Bund und Land für NRW umfasst rund 192 Millionen Euro. Für öffentliche Schulträger sowie für private und freie Schulen im Märkischen Kreis steht ein Budget von rund 4,2 Millionen Euro zur Verfügung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare