Baum stürzt auf Buchholzstraße: Wehr im Einsatz

Ein Baum war auf die Buchholzstraße gestürzt. Foto: Pressestelle der Feuerwehr Altena

Altena -  Das hätte mächtig ins Auge gehen können. Der Sturm des ausgehenden Samstagabend, 4. Juli, streifte auch Altena.

Vermutlich in der Nacht zu Sonntag, 5. Juli, fiel deshalb eine stattliche Eiche auf die Buchholzstraße Passanten alarmierten Sonntag bereits gegen 6.40 Uhr Polizei und Feuerwehr, die umgehend ausrückten.

Vor Ort fanden die Feuerwehrleute von der Wache, die unter Einsatzleitung von Thomas Stuwe standen, einen mächtigen Baum vor, der quer über die Buchholzstraße gestürzt war. Ein Passieren war unmöglich. Der mächtige Stamm war auf einer Leitplanke aufgeschlagen und hatte einen unmittelbar in der Nähe stehenden Papiersammelcontainer nur knapp verfehlt. Einsatzleiter Thomas Stuwe rief die Frauen und Männer der Löschgruppen Mühlendorf und Freiheit noch zusätzlich zur Hilfe an den Gefahrenort. Gemeinsam wurde der Stamm zersägt und von der Straße geräumt.

Nach rund zwei Stunden war die Buchholzstraße wieder für den Verkehr passierbar. Ein Feuerwehrmann sagte am Rande: „Gut, dass es so früh am Sonntag war und nicht jemand ungebremst in den Baum gefahren ist. Verletzt wurde nämlich Gott sei Dank niemand.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.