Feuerwehr-Drehleiter fällt durch den TÜV

ALTENA - Das war’s mit der Drehleiter – das Sorgenkind der Altenaer Feuerwehr ist durch die Tüv-Prüfung gerasselt und damit nicht mehr einsatzfähig. Das teilte gestern Stadtbrandinspektor Alexander Grass mit.

Glück im Unglück: das neue Fahrzeug – eine Iveco-Magirus-Drehleiter – steht kurz vor seiner Fertigstellung. Es soll den Wehren aus Altena und Nachrodt am 5. Januar feierlich übergeben werden. Schon vor Weihnachten werden die ersten Maschinisten beider Feuerwehren zu einer mehrtägigen Einweisung nach Ulm reisen.

Bis zur Übergabe des neuen Fahrzeuges gilt eine geänderte Ausrückordnung: Es rücken jetzt zu allen Gebäudebränden grundsätzlich zwei Löschzüge aus. Wird bei Löscharbeiten eine Drehleiter benötigt, helfen je nach Einsatzort die Wehren in Werdohl, Lüdenscheid, Iserlohn und Hemer aus. von Thomas Bender

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare