Dritter Großbrand in einer Woche

Wohnung in der Innenstadt fängt Feuer - Video online

+

ALTENA - Zum dritten Großbrand in nur einer Woche wurde am Donnerstag kurz vor 18 Uhr die Altenaer Feuerwehr gerufen. Nachdem ein Dachstuhlbrand im Haus Marktstraße 6 gemeldet worden war, wurde zunächst Sirenenalarm für die Löschgruppen Freiheit, Mühlendorf und Knerling ausgelöst.

Von Thomas Bender

Als schon bei der Anfahrt die enorme Rauchentwicklung sichtbar wurde, ließ Wehrführer Alex Grass sofort nachalarmieren, auch der Löschzug Rahmede und die Schnelle Einsatzgruppe des DRK eilten zum Einsatz.

Menschenrettung stand auch diesmal im Vordergrund. Die Gäste der Pizzeria im Untergeschoss des Hauses hatten sich selbst in Sicherheit bringen können, aus dem Nachbargebäude wurde ein älteres Ehepaar ins Freie geleitet.

Der Brand war in der Dachgeschosswohnung des Hauses ausgebrochen - und zwar dort, wo es an ein anderes, deutliches höheres Haus angebaut ist. Bei den Löscharbeiten ging es deshalb auch darum, ein Übergreifen der Flammen zu verhindern.

Gelöscht wurde von der Drehleiter und vom Dach eines weiterem Nachbarhauses, zu dem sich ein Trupp mit Steckleitern Zugang verschafft hatte. Außerdem drangen Atemschzuträger in das brennende Gebäude ein, um von innen gegen die Flammen vorzugehen. Trotzdem musste später ein Teil der Dachpfannen entfernt werden, um alle Glutnester ablöschen zu können.

Erschwert wurden die Löscharbeiten durch den großen Flohmarkt, der in der Innenstadt gerade zuende gehen wollte: Auch vor dem Brandhaus waren Stände aufgebaut, die in aller Eile zusammengeschoben wurden, um Platz für die Löscharbeiten zu haben.

Zu diesen Bränden wurde die Feuerwehr in dieser Woche bereits gerufen:

Schweißgerät entflammt Dach

Brandursache: Es war heißes Fett

Brand stellt Feuerwehr vor große Probleme

Wegen der vielen Menschen, die sich zu diesem Zeitpunkt in der Innenstadt befanden, wurde die Einsatzstelle weiträumig abgesperrt. Die Polizei forderte Verstärkung aus Nachbarstädten an, um die Schaulustigen zurückzuhalten. Unterstützt wurde sie dabei von Mitarbeitern des Ordnungsamtes.

Bilder vom Einsatz

Wohnung in Altenaer Innenstadt brennt

Auch Bürgermeister Dr. Andreas Hollstein war vor Ort. Gegen 19.15 Uhr konnten die ersten Einsatzkräfte wieder einrücken.

Brandermittler der Kripo waren in dem Gebäude, keine klare Ursache war festzustellen. Die Staatsanwaltschaft muss nun entscheiden, ob ein Sachverständiger hinzugezogen wird. Die Schadenshöhe liegt nach vorsichtiger Schätzung der Kriminalpolizei bei rund 100.000 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare