Schlaflose Nächte vorm Jubiläum

Fete zum 25-jährigen Bestehen des Café Ko

Das Trommlerkorps „Gut Klang“ versüßte den Gästen den Vormittag mit guter Musik. -  Foto: Hornemann

Altena - Dimitrios Apostolidis gab es zu: „Seit Freitag habe ich nicht geschlafen“, erklärte der Wirt des Café Ko, das am Sonntag sein 25-jähriges Bestehen unter seiner Leitung feierte. Als dann aber alle Stammkunden unter seinem Dach vereint waren, zeigte sich Altenas Kult-Wirt fröhlich und gelöst wie eh und je.

Zu jedem Gesicht das passende Getränk - „Dimi“, wie ihn nahezu jeder Altenaer nennt, muss in der Regel nicht mehr fragen, was gewünscht ist. Hier ein Bier, dort eine Cola, am nächsten Tisch ein Cappuccino - er und Gattin Evangelia sind mit ihrem treuen Publikum bestens vertraut. Viele sind Gäste der ersten Stunde und mit ihnen wurde zünftig am Markaner gefeiert: Zu Gast war das Trommlerkorps „Gut Klang“ Kirchlinde, das seine Zuhörer nicht nur bestens zu unterhalten wusste, sondern auch eine beeindruckende Vita vorweisen kann: 1984 in New York, 2002 in Kapstadt, 2016 in Altena - „schön ist es hier!“ befanden die Musiker, die unter der Markise von Ko-Nachbar Rainer Grüger einen regengeschützten Unterstand gefunden hatten. Der wurde auch den „Country Boys“ Bernd Jäkel und Albert Buss gewährt, die ihr umfangreiches Coverprogramm mit Westernsongs und Oldies bereits beim Kneipenfestival 2016 vorgestellt hatten.

Nicht nur Musik hatten die Gastgeber bestellt, sondern auch das Grillteam der Metzgerei Ulrich Hücking. Bratwurst, Steaks und Getränke wurden zum Familien-Sonderpreis serviert. Trotz Regenwetters war der Zulauf gut am Markaner. Viele Gäste fanden Unterschlupf unter den neuen Sonnensegeln, die anlässlich des 25-jährigen Bestehens installiert worden waren. Auch das Interieur der Kneipe ist generalüberholt worden, denn Dimi will noch einige Jahre weitermachen. Wie, das wissen seine Freunde und Gäste genau: Mit einem fröhlichen „Hey“ auf den Lippen und mit offenen Armen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.