Unter neuer Leitung

Ferienaktion im Herbst: Anmeldung startet

Haben die Ferienaktion im Oktober vorbereitet (von links): Jugendamtsleiterin Agnes Goniwiecha, die Jugendamtsmitarbeiterinnen Angela Frenzel und Doris Wilbers sowie der neue Jugendzentrumsleiter Gerrit Standke.
+
Haben die Ferienaktion im Oktober vorbereitet (von links): Jugendamtsleiterin Agnes Goniwiecha, die Jugendamtsmitarbeiterinnen Angela Frenzel und Doris Wilbers sowie der neue Jugendzentrumsleiter Gerrit Standke.

In der Zeit vom 11. bis 15. Oktober sind alle Kinder im Alter zwischen sechs und zwölf Jahren zum „Ferienzauber“ auf dem Nettenscheid eingeladen. Die Organisatoren geben einen ersten Einblick, was die Teilnehmer erwartet.

Altena – Das Affentheater aus Solingen, in den Sommerferien zuletzt vertreten durch Renate und Dirk Goetz bei den Ferienspielen, soll für Spiel, Spaß und gute Laune bei den Mädchen und Jungen sorgen. Bastelarbeiten, Gruppen- und Wasserspiele stehen auf dem Programm. „Wir werden auch viel auf dem Spielplatz sein“, hofft Gerrit Standke auf gutes Wetter.

Der 42-Jährige hat am 1. August die Leitung der drei Jugendzentren in Altena übernommen und tritt in die Fußstapfen des erkrankten Harald Thöne, der in Rente gegangen ist und den Weg frei für einen Nachfolger gemacht hat.

Die Kosten für die fünftägige Aktion belaufen sich auf 50 Euro pro Kind. Los geht es morgens jeweils um 7.30 Uhr, Schluss ist um 16 Uhr. Anmeldungen können ab Sonntag, 5. September, 12 Uhr, und bis Freitag, 10. September, 0 Uhr, online erfolgen. Sie sind unter der Adresse www.juz29.de möglich. Ab dem 13. September will das Jugendamt die Anmeldungen abarbeiten. Maximal 20 Kinder werden sich dann über einen Platz freuen können, denn die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Das Organisatorenteam der Ferienaktion hat auf dem Werbeplakat, das unter anderem in den Jugendzentren, Schulen und in der Bücherei ausgehängt wird, einen QR-Code abgedruckt. Interessierte können diesen Code mit ihrem Smartphone einscannen und gelangen so direkt auf die Internetseite. „Der Anmeldebutton erscheint dort ebenfalls erst am 5. September“, erklärt Angela Frenzel, Mitarbeiterin des Jugendamtes und Mitorganisatorin der Ferienaktion.

Ihre Kollegin Doris Wilbers ergänzt, dass es beim Ferienspaß in den Herbstferien auch wieder ein gemeinsames Frühstück geben soll. Derzeit ließen die Coronaregeln dies zu. Sollten sich Änderungen ergeben, werden diese auf der Internetseite bekannt gegeben, sagt Frenzel. „So wie wir es schon in den Sommerferien nach der Flut gemacht haben.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare