Ferien-Spiele auf dem Nettenscheid

Auf die Ferieninsel geträumt

+
Malen stand am Montag, 11. Juli,  auf dem Ferien-Programm im Bürgerzentrum Nettenscheid ganz oben.

Altena - In Kooperation mit dem „Affentheater“ aus Wuppertal bietet das Evangelische Jugendreferat Iserlohn im Bürgerzentrum auf dem Nettenscheid seit Montag, 11. Juli,  die Ferienbetreuung „Abenteuer auf dem Nettenscheid“ an. Zwei Wochen lang erwartet die jungen Teilnehmer von sechs bis zwölf Jahren ein buntes Programm.

„In der ersten Woche stehen diverse Kreativaktionen auf dem Programm. Heute malen die Kinder beispielweise ihre Trauminseln“, erklärt Daniela Edelhoff vom Jugendreferat aus Iserlohn. „Aufgeteilt ist unsere Ferienbetreuung in Vormittags- und Nachmittagsprogramme. Das Ganze geht immer von 8 bis 16 Uhr“, berichtet sie weiter.

Holländische Grenze

Ein Höhepunkt der beiden Aktionswochen ist ein Ausflug an die holländische Grenze am Mittwoch, 13. Juli, von 8 bis 17 Uhr. Dort können sich die Kinder in einem Maislabyrinth vergnügen. 

Der Kooperationspartner von „Abenteuer auf dem Nettenscheid“, das Affentheater aus Wuppertal, wird außerdem auf dem benachbarten Spielplatz eine Spielelandschaft für die Kinder aufbauen. Die 27 Kinder, die an der Ferienaktion teilnehmen, kommen aus der gesamten Umgebung. Einige sind beispielsweise aus der offenen Ganztagsbetreung der Grundschule in Mühlendorf. 

Betreut werden sie in den zwei Wochen von den Helfern des Jugendreferats aus Iserlohn und einem Bufdi. Am Freitag, 22. Juni, endet die Aktion „Abenteuer auf dem Nettenscheid“ mit einer Vorstellung der Kinder unter Leitung der Spielpädagogen vom „Affentheater“.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.