Farbige Kaffeepötte werben für Altena

+
Sonja Reinhardt, Gundula Flusche und Corina Turner mit den neuen Altena-Kaffeebchern.

ALTENA - Kaffee trinkt man aus Tassen – oder aus farbig anspruchsvoll gestalteten Keramikpötten. Und da sind seit gestern aktuell zwei neue Modelle auf dem Markt, die Altenaer oder Touristen als Erinnerung an die Burgstadt kaufen können.

Das Stadtmarketing stellte im Bürgerbüro am Markaner zwei Varianten vor, die „ganz dezent das Stadtlogo und den Schriftzug Sauerland tragen“, wie Gundula Flusche und Corina Turner erläutern. Die Erkennungsmerkmale Altenas und der Region „sind behutsam aufgelasert, so, wie wir es mit allen Souvenirs halten, die wir zum Verkauf anbieten“, sagt das Duo.

Genau 144 Kaffeepötte existieren zur Zeit. „Die Hälfte ist innen orange oder blau und außen tiefschwarz“, erläutert Gundula Flusche. Geplant ist, weitere Farben anzuschaffen, und zwar in grün und gelb. Das wäre ein ideales Geschenk für BVB-Anhänger, „aber nur, wenn die Schwarz-Gelben wirklich die Meisterschale holen“, flachst Corina Turner.

Weil Sahne und Zucker vielen den Kaffee erst so richtig bekömmlich machen, verfügen alle Kaffeepötte über eine spezielle Vorrichtung mit einem orangefarbenen oder blauen Löffel am Henkel. „Die Becher haben wir gemeinsam mit Iserlohn angeschafft. Das hat uns Kosten eingespart und macht einfach Sinn“, erläutert Gundula Flusche. Pro Stück geht so ein Kaffeebecher für 6,95 Euro über den Tresen im Bürgerbüro, und nur dort ist er auch erhältlich. Abgelöst werden durch die neuen, spülmaschinenfesten Kaffeepötte die über viele Jahre veräußerten „durchsichtigen Altena-Becher. Die laufen aus, es gibt nur noch einen kleinen Restbestand.“

Weil der Auto-Aufkleber mit dem Signet von Burg und Stadt, den alle Feuerwehr-Fahrzeuge tragen, so gut beim Bürger ankommt, ließ das Stadtmarketing davon eine begrenzte Anzahl in verkleinerter Form für Pkw nachdrucken. Ausdrücklich dankten Turner und Flusche gestern der Wehr, „die uns bei der Beschaffung sehr geholfen hat.“ Wer diese Art Werbung für Altena machen will – ein Text ist übrigens nicht aufgedruckt – erhält die selbstklebenden Signets für 4,50 Euro ebenfalls im Bürgerbüro am Markaner.

von Johannes Bonnekoh

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare