Die Masche war schon wieder erfolgreich

Falscher Polizist: Betrüger erbeutet fünfstellige Summe

+

Altena – Ganz bitter: Schmuck und Bargeld in fünfstelliger Höhe hat ein dreister Trickdieb einer Frau (91) aus Altena abgenommen. Er gab sich als Polizist aus.

Die Polizei warnt immer wieder vor dreisten Trickbetrügern, die sich als Polizisten ausgeben, um Wertsachen von Senioren zu ergaunern. Und dennoch passiert es immer wieder. „Die Täter sind so gut geschult, dass sie sehr überzeugend klingen“, sagt Dietmar Boronowski von der Kreispolizeibehörde.

Adresse steht angeblich auf Liste von Einbrechern

In diese Falle ist nun eine 91-Jährige aus Altena getappt. Sie wurde am Samstagabend mehrfach von einem Mann angerufen, der sich als Polizeibeamter der Wache Altena ausgab, wie die Polizei mitteilt. Er erzählte der Seniorin, dass ihre Adresse auf einem Zettel einer Diebesbande gefunden worden sei und forderte sie auf, all ihre Wertgegenstände zu sammeln und einem Kurier mitzugeben, da sie mit einem Einbruch rechnen müsse. 

Lesen Sie auch:  "Falsche Polizisten" machen bei Seniorin (79) Beute in Millionenhöhe

Der Anrufer gab an, die Wertsachen vor Einbrechern in Sicherheit bringen zu wollen. Die Frau aus Altena glaubte diese Geschichte. Der Kurier erschien am Sonntag um 1 Uhr bei ihr, nahm ihre Wertsachen an sich – und verschwand mit Schmuck und Bargeld im fünfstelligen Bereich. Schließlich wurde die 91-Jährige doch stutzig und alarmierte die Polizei. 

So sieht der Täter aus

Nun sucht die Polizei Zeugen. Der Täter wird wie folgt beschrieben: männlich, etwa Mitte 20, schlank, circa 170 bis 180 Zentimeter groß, mit kurzen schwarzen Haaren und Schnauzer. Er trug ein helles, kurzärmeliges T-Shirt, eine dunkle, lange Hose und dunkelblau-weiße Turnschuhe. 

Wer eine verdächtige Personen oder ein Fahrzeug in dem Tatzeitraum gesehen hat oder weitere Hinweise zu dem Vorfall geben kann, wird gebeten, sich bei der Wache in Altena unter 0 23 52/9 19 90 zu melden. 

In diesem Zusammenhang warnt die Polizei einmal mehr vor Trickbetrügern, die sich als Polizisten, Enkel oder Glücksbote von Gewinnspielen ausgeben. Wer hellhörig wird und vermutet, mit einem Betrüger zu telefonieren, sollte sich nicht in weitere Gespräche verwickeln lassen, sondern auflegen und die Polizei informieren

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare