Fahrerflucht: Die Polizei nimmt Ermittlungen auf

ALTENA - Und wieder haben sich Unfallverursacher aus dem Staub gemacht. Die Polizei ermittelt und war in einem Fall sogar schon erfolgreich.

Am vergangenen Wochenende des 25. und 26. August 2012 hatten die Beamten eine Menge an Unfällen zu protokollieren, nämlich:

▪ Unfallflucht: In der Nacht von Samstag auf Sonntag beschädigte gegen 2.45 Uhr ein unbekanntes Fahrzeug vor dem Haus Nummer 7 auf der Westiger Straße ein korrekt am rechten Fahrbahnrand abgestelltes Auto. Der Fahrer setzte seine Fahrt fort, ohne sich um eine Schadensregulierung zu kümmern. Die Polizei ermittelte, dass er die Westiger Straße in Richtung Markaner befuhr. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von mehr als 5000 Euro. Die Beamten der Polizeiwache Altena bitten mögliche Zeugen um Anruf unter Tel. 02352/91990.

▪ Beim Ausparken aus einer Parkbucht kam es Freitag gegen 14.20 Uhr zu einem Unfall auf dem Parkplatz Langer Kamp. Während ein Pkw-Fahrer dabei war rückwärts in eine Parklücke zu fahren, parkte eine andere Fahrzeugführerin mit ihrem Pkw aus. Sie übersah das Manöver und die Autos stießen zusammen. Dabei entstand ein Sachschaden von 4000 Euro.

Ein 77-Jähriger Mann aus Werdohl befuhr am Freitag, 24. August, gegen 11.42 Uhr mit seinem Auto die Rahmdestraße in Richtung Altena. Er bemerkte die „rot“ signalisierende Baustellen-Lichtzeichenanlage in Höhe der Rahmedestraße 125 zu spät und fuhr auf einen stehenden Pkw auf. Es entstand Sachschaden in Höhe von 5500 Euro.

▪ Beim Rechts-Abbiegen auf die Nettenscheider Straße stieß in der Samstagnacht, 25. August, ein 30-Jähriger gegen ein Verkehrsschild auf der Mittelinsel. Der Fahrer befuhr die Westiger Straße in Richtung Ihmert. Er verpasste vermutlich die Einfahrt und lenkte zu scharf ein. Sachschaden: 1200 Euro.

▪ Am Freitag, 24. August, befuhr ein Pkw-Fahrer die Lüdenscheider Straße in Richtung Lüdenscheid. Wie die Polizei weiter mitteilt, unterlief ihm gegen 9.50 Uhr an einer Einmündung ein Lenkfehler und der Mann fuhr gegen ein dort stehendes Verkehrszeichen. Dabei entstand Sachschaden in Höhe von 2500 Euro. Verletzt wurde niemand.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare