Evingsen ein Wohn- und Schlafdorf?

+
Dirk Mühle und Rita Hosse in der Versammlung. ▪

ALTENA ▪ Zur Terminabsprache haben sich am Donnerstagabend die Vertreter aller Evingser Vereine getroffen. Am Ende der Versammlung kam es dann noch zu einer heftigen Diskussion, nachdem sich Ortsvorsteher Dirk Mühle Luft gemacht hatte. Er nahm Bezug auf die Kritik, dass im Nachbardorf Dahle so viele Aktionen mehr auf die Beine gestellt würden als in Evingsen. „Wir sind hier anders aufgestellt“, meinte Mühle. Das Dorf hätte keinen großen Sponsor. Und: „Meistens stehe ich vorne alleine. Ich brauche die Unterstützung aus dem Dorf“, versuchte er die missliche Lage zu verdeutlichen. Von Silvia Sauser

Dirk Mühle las aus einem offenen Brief vor. Darin kritisierte Britta Radix, dass Evingsen nur ein „Wohn- und Schlafdorf“ sei, Aktivitäten fänden woanders statt. An diesem „Dornröschenschlaf“ des Dorfes müsse sich was ändern, forderte Radix.

Das sahen aber nicht alle Anwesenden so. In Evingsen gäbe es sehr wohl viele Möglichkeiten der Freizeitgestaltung, insbesondere in den vielen Vereinen. Und gefeiert würde schließlich auch in Evingsen, so der Tenor.

Die Versammlung war sich einig, dass man die Dahler Aktionen nicht kopieren wolle. Folgender Beschluss wurde schließlich gefasst: Anfang des neuen Jahres wollen sich die Evingser zusammensetzen und gemeinsam überlegen, mit welchen Projekten das Dorf aufgewertet werden könne. Ideen und Anregungen von Vereinsmitgliedern, von den Verbänden und Kirchen und auch von engagierten Privatpersonen seien jetzt gefragt, sagte Udo Weber. Rita Hosse sah das genauso. Ihrer Meinung nach solle man nicht auf ein großes „Highlight“ setzen, sondern kontinuierliche Veranstaltungen, gerne auch kultureller Natur, im Dorf etablieren.

Vorerst stellte die Versammlung aber die obligatorischen Termine für das Jahr 2011 fest, darunter diverse Jahreshauptversammlungen von SGV, Schießclub, Naturfreundeverein, Gesamtverein TS Evingsen, Schützenverein und Heimatverein. Wanderfreunde sollten sich diese Termine merken: 28. April bis 1. Mai Wanderfreizeit des SGV, 23. bis 26. Juni Männerwanderung der Naturfreunde oder 23. bis 26. Juni Rucksackwanderung des SGV. Für die Umwelt tun die Evingser etwas am 9. April, am 23. April veranstaltet die TSE dann das Osterfeuer. Am 28. Mai lädt das Dorf zum Nachtmarkt rund um die evangelische Kirche ein. Seine Vereinsmeisterschaften richtet der Evingser Schießclub am 8. und am 11. November aus.

Weiteres wird noch bekanntgegeben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare