Evingsen plant das Jahr 2017

+
Am Donnerstag, 8. Dezember, fand in Evingsen der Besprechungstermin für den Terminkalender statt.

Altena - In Evingsen wird 2017 keine Langweile aufkommen: Vereine, Verbände und Institutionen geben aktuell bei Ortsvorsteher Thomas Schmitz ihre Termine durch.

Bis zum 15. Dezember sollten alle Veranstaltungen mitgeteilt sein, dann kümmert sich Lothar Bandt darum, dass die Übersicht in den Druck geht. Das Titelbild des Evingser Kalenders ziert 2017 das Naturfreundehaus. „Weil es die übernachtungsstärkste Herberge in Altena ist“, begründet Ortsvorsteher Thomas Schmitz diese Entscheidung. Er notierte am Donnerstag fleißig die Angaben der Vertreter der Institutionen. Ins Jahr 2017 startet das Dorf noch recht gemächlich. Im Januar-Monat steht die Allianzgebetswoche an. 

Auch der Februar ist von zwei wichtigen kirchlichen Terminen geprägt: Die evangelische Kirchengemeinde lädt zum Gemeindeforum, außerdem müssen die Konfirmanden in diesem Monat angemeldet werden. Den Weltgebetstag im März feiern die Frauen diesmal in St. Theresia. Der FC Altena 69 lädt zum Trödel in die Dahler Schützenhalle und die Turnerschaft Evingsen lädt zu ihrer Jahreshauptversammlung. Die wird interessant vor dem Hintergrund, dass im Juli das 130-jährige Bestehen des Vereins gefeiert wird. Im April wird das Dorf fein gemacht: Dem Umwelttag folgen Osterfeuer und der TSE-Sponsorenlauf. Konfirmationen und ein Open Air Gottesdienst werden im Mai viele Menschen anlocken. 

Gefeiert wird im Juni: Beim Nachtmarkt und dem Schützenfest Dahle. Die Pfadfinder laden zum Pfingstlager und der FC zum Lindscheidtag. Auf das Jungscharcamp der evangelisch-freikirchlichen Gemeinde im Juli freuen sich viele junge Leute schon jetzt. Im September gibt’s eine Tauferinnerung am Hurk, den Sportabzeichentag der TSE und das heiß ersehnte Fehmegericht. Vor den Weihnachtsfeierlichkeiten im Dorf gibt’s im Oktober das Reformationsjubiläum und die Martinsumzüge im November. Und damit sind nur ein Teil der Höhepunkte genannt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare