700 Jahre Turmgeburtstag

+
Ülle Buschmann gab Anregungen, die Hannah Frinker und und Corinna Grawe gerne in Anspruch nahmen.

Altena - Die erste von insgesamt drei Veranstaltungen zum Turmjubiläum der Lutherkirche feierte die evangelische Kirchengemeinde Altena am Samstag im Lutherhaus.

Das Fest, das unter dem Motto „Malet der Stadt Bestes“ stand, konnte auf Grund der schlechten Wetterbedingungen nicht wie geplant auf dem Kirchplatz im Schatten des Turmes stattfinden. Deshalb hatte das Team der Gemeinde rund um Pfarrerin Merle Vokkert und Pfarrer Dietmar Kehlbreier die Veranstaltung in das Gemeindehaus verlegt.

Neben Fingerfood, leckerem Wein, Gebäck und Erfrischungsgetränken, stand vor allem eine Kunstaktion im Mittelpunkt. Auf Leinwänden konnten die Besucher den Turm der Kirche ganz individuell entstehen lassen. Tipps, Anregungen und Anleitung gab es von Diplom-Kunstmalerin Ulla (Ülle) Buschmann. Während die einen die Hilfe der Künstlerin dankend annahmen, gestaltete der eine oder andere Besucher sein Kunstwerk ganz individuell oder mit viel Fantasie.

Die 13-jährige Corinna Grawe malte die Lutherkirche im Comic-Stil. Ursula Rinke hatte um den Kirchturm weitere markante Altenaer Wahrzeichen skizziert. Auch Kollagen und abstrakte Ansichten des 700 Jahre alten Kirchturms entstanden. Die besten Motive werden durch eine Jury ausgewählt und anschließend auf Merchandisingprodukte gedruckt. „700 Jahre Turmgeburtstag“ werden auch im Oktober gefeiert, hier lädt die evangelische Gemeinde dann zu einem Regionalgottesdienst mit anschließendem Grillfest ein. Die dritte Aktion soll im Dezember mit einer Lichtinstallation das Jubiläumsjahr beenden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.