„Affentheater“ am Nettenscheid

+
Die große Hüpfburg war nur eine von vielen Attraktionen. ▪

ALTENA ▪ Die Erwartungen der Bürgerinitiative „Die Nettenscheider“ wurden mehr als übertroffen. Rund 500 Gäste besuchten das erste Sommerfest, das die Bürgerinitiative in Kooperation mit der Jugendförderung der Stadt Altena veranstaltete.

Bei strahlendem Sonnenschein genossen die Gäste das bunte Programm rund um das Bürgerzentrum. Vor allem die jüngeren Besucher kamen voll auf ihre Kosten. Das Kinderanimationsteam „Affentheater“ hatte auf dem Spielplatz und der großen Wiese so einiges im Angebot. Unter anderem konnten sich die Kinder in der Hüpfburg austoben, mit dem Bogen schießen, Riesenseifenblasen machen oder „Fang die Banane“ spielen. Ein Trommelworkshop mit anschließendem Bühnenauftritt, durch den Tlako führte, und ein Tanzworkshop mit Luna Rosenbaum rundeten das Programm ab. Auch die Teilnehmer des Tanzworshops konnten anschließend auf der Bühne zeigen was sie gelernt hatten.

Etwas Mut und ein Mindestalter von 16 Jahren erforderte das Segway fahren. Das Segway ist ein elektrisch angetriebenes Einpersonen - Transportmittel mit zwei auf der selben Achse liegenden Rädern, zwischen denen die beförderte Person steht. Meist trauten sich Männer auf dieses Fahrzeug und hatten dabei sichtlich Spaß.

Natürlich war mit Kaltgetränken, Kaffee, Kuchen, Waffeln, Leckereien vom Grill, Salat, Popcorn und Zuckerwatte bestens für das leibliche Wohl gesorgt.

Für die musikalische Unterhaltung sorgten ab 18 Uhr die Live Band „Funcascade“ und die 13-jährige Iserlohner Sängerin Isabell Rauch. Beide Live-Acts kamen beim Publikum besten an.

Das Organisationsteam der Bürgerinitiative um Christopfer Rosenbaum und die Helfer der Jugendförderung der Stadt Altena unter der Leitung von Harald Thöne freuten sich über die große Resonanz der durchweg friedlichen und harmonischen Veranstaltung. Eine Wiederholung solle es auf jeden Fall geben, so Rosenbaum. ▪ loe

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare