Erstes Kneipenfestival am Abend vor dem Trödelmarkt

+
Im Café Talstation präsentieren die Organisatoren Plakate und Eintrittskarten zum Kneipenfestival.

Altena - Beim ersten Kneipenfestival unter dem Titel „Altena by Night“ soll die Stadt am 2. Oktober zur Partymeile werden. Das Stadtmarketing, sechs Kneipenwirte und viele Sponsoren stecken schon mitten in den Vorbereitungen. An dem Freitagabend – dem Abend vor dem großen Trödel wohlgemerkt – spielen sechs verschiedene Bands in sechs Kneipen.

Vom Markaner bis zum Toom sorgen Wirte für Party-Stimmung, gute Laune und Live-Musik. Von 18 bis 24 Uhr spielen sechs Bands zeitversetzt in den Kneipen von Lenne- und Kirchstraße. Vier von sechs Live-Acts sind bereits verpflichtet, erklärt Sascha Fervers von der Pfiffikus-Werbeagentur, die die Veranstaltung als Kooperationspartner mitorganisiert.

Thomas Bähren (Swing und Blues) spielt im Hotel am Markt, die Rawa Blues Band im Café zur Burg, die Cover-Rock-Band Taketwo im Lennekai und die Band Harpyie (Mittelalter-Rock) in der Templer Tränke. Dass sich die Auftritte teilweise überschneiden ist Absicht, da sich damit der Strom aus Feierlustigen durch die Innenstadt bewegt, erklärt Fervers. Für das Kuzina und das Café Talstation sind die Organisatoren noch in Verhandlungen mit einigen Bands. „Die Musiker, die wir schon verpflichtet haben, sind teilweise schon mal in Altena aufgetreten. Sie sind also nicht unbekannt“, sagt Corina Turner, Vorsitzende des Stadtmarketingvereins.

Im Kuzina und im Hotel am Markt kann zu Abend gegessen werden, in den anderen Kneipen „steht die flüssige Ernährung der Partygäste im Vordergrund“, sind sich die Kneipenwirte einig. Und außerdem können sich die Besucher der Großraum-Party in der Lennestraße am Grillstand der Metzgerei Manfred Hücking stärken.

Für das neue Veranstaltungsformat konnten bereits folgende Sponsoren gewonnen werden: Die Stadtwerke als Hauptpartner sowie die Fleischerei Manfred Hücking, Taxi Katja, El Greco, das Weinfachgeschäft Rainer Grüger und die Pfiffikus Werbeagentur. Das Unternehmen M&B Show Technik, ebenfalls Unterstützer, will mit farbigen LED-Spots die Eingänge der teilnehmenden Kneipen einheitlich beleuchten.

„In der Stadt gibt es tagsüber ja schon viele Veranstaltungen“, sagt Corina Turner, „unsere gemeinsame Idee ist, die Stadt auch nachts zu beleben. Trödelmarkt und Kneipenfestival sollen voneinander profitieren, da beide Veranstaltungen darauf ausgelegt sind, Besucher von außerhalb nach Altena zu locken.“

Der Kartenverkauf läuft bereits in den teilnehmenden Gaststätten. Der Eintritt für alle sechs Konzerte inkl. eines Freigetränks (Bier oder Softgetränk) kostet 10 Euro. Die Gäste bekommen ein Einlassbändchen mit Freigetränk-Marke. Flyer zur Veranstaltung liegen ebenfalls in den Lokalen aus.

Von Kristina Köller

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare