Erste Nette-Führung der Saison am 17. Mai

Gerd Klimpel geht gut vorbereitet in die Saison.

Altena - Wenn Gerd Klimpel am 17. Mai zur nächsten Führung durch die Nette bittet, dann kann er aus dem Vollen schöpfen: Was hat es wohl mit der rätselhaften Bezeichnung „Gööneken“ auf sich und was mit der „Lügenbrücke“?

Die Teilnehmer der Führung werden einiges aus der Geschichte des Nettetals erfahren, über alte Häuser und Namen. Und es wird spannende Geschichten über die Geschichte geben. Von einem Altenaer Original, dem Fuhrmann Jupp Müller, wird Klimpel erzählen und vom Reidemeister Klinke, in dessen Hof immer wieder mal Fässer aus England abgeladen wurden. Was sich darin befand, wird die Zuhörer ganz sicher staunen lassen.

Bei den Führungen kommt es Gerd Klimpel nicht nur zu Gute, dass er selbst schon viele Jahre in der Nette lebt, sondern auch, dass er ein großes Interesse an geschichtlichen Themen hat.

So konnte er bei der Einarbeitung in das Thema Nette auf eigenes, oftmals antiquarisches Buchmaterial zurückgreifen, auf Veröffentlichungen im Märker, aber natürlich auf auf die umfangreichen Informationen, die seine Vorgängerin Ulla Rinke zusammengetragen hat. Daraus stellte sich der Hobby-Heimatforscher schließlich eigene Texte zusammen.

Und es kommen immer wieder neue Einzelheiten dazu: „Wenn man hier wohnt, dann saugt man so einiges auf“, meint Klimpel. Er hört Anekdoten von anderen Anwohnern, es kommt immer wieder vor, dass auch die Teilnehmer der Führungen Interessantes beisteuern können.

Klimpel berichtet, dass sich der Sonntagvormittag als gut geeigneter Termin erwiesen hat. „Dann ist es ruhiger in der Nette, es fahren keine Lkw“. Interessenten finden sich am 17. Mai um 10.30 Uhr am Apollo-Kino ein. Der Preis beträgt drei Euro.

Für Gruppen können im Übrigen auch Termine außerhalb des Veranstaltungskalenders vereinbart werden.

www.stadterlebnis-altena.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.