Neue Tafeln für den Selve-Weg

Am Mittwoch fand die Montage der neuen Schilder entlang des Gustav-Selve-Wegs am Tiergarten statt.

Altena - Mit einem schweren Vorschlaghammer und stabilen Einschlaghülsen bewaffnet war gestern eine rüstige Truppe von „Altena aktiv“ auf dem Gustav-Selve-Weg unterwegs. Der Verein hatte sich vorgenommen, die in den letzten Jahren entweder zerstörten oder aber stark verwitterten Informationstafeln über Leben und Werk des Altenaer Industriellen endlich einmal von Grund auf zu erneuern.

Außerdem waren einige Meter Zaun zu reparieren. Sie hatten, leider nicht verwunderlich, ebenfalls unter Vandalismus zu leiden gehabt. So waren die recht massiven Vierkannthölzer teilweise mit roher Gewalt in der Bodenhülse abgebrochen worden.

Die neuen Infotafeln erinnern an die Selve-Werke Linscheid und Schwarzenstein, aber auch an die mittlerweile verschwunde Fabrikationsstätte Werk Lennestein. Hier wurden zum Beispiel die Holzpropeller für den Luftschiffbau gefertigt, an dem Basse & Selve seit 1911 durch die Motorenfertigung maßgeblich beteiligt war.

Andere Tafeln zeigen die Arbeitstechniken und -bedingungen jener Zeit oder geben einen Überblick über die große Produktionspalette der Werke, die neben Altena auch Standorte in Werdohl, Lüdenscheid und Hemer hatten, aber auch Produktionsanlagen im Rheinland, in Sachsen, in Ostpreußen, der Schweiz und Italien.

Die jetzt ausgetauschten Infotafeln waren Anfang der 2000er Jahre gesetzt worden und sind damit gut zehn Jahre alt. Die Fotos und Informationen entstammen dem Jubiläumsband „150 Jahre Basse und Selve.“ Die zwölf Tafeln im Format DIN-A-3 sollen Wanderer über den Namensgeber des Wegs informieren, dienen aber zugleich auch als Wegweiser, weil sie den Verlauf der Route durch den ehemaligen Tiergarten ovberhalb der Selve-Villa markieren. - tk

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare