Einladung: Bürgerstammtisch Dahle

+
Helmar Roder (2.v.r.) setzt sich für Dahle ein.

ALTENA - Für Dienstag, 25. Februar, 19.30 Uhr, lädt Dahles Ortsvorsteher Helmar Roder zum Bürgerstammtisch. An diesem Abend, der im Gasthof Droste stattfindet, sollten die Besucher schon etwas mehr Zeit mitbringen.

Hauptthema wird, so sagt es der CDU-Politiker im Vorfeld, die Erneuerung der Fahrbahndecke der L 698 zwischen Dahle und Neuenrade sein. Neueste Details zur geplanten Ausführungen der Sanierungsmaßnahme, auf die Dahle schon so lange wartet, erwartet sich Roder von Olaf Bühren. Der Diplom-Ingenieur betreut für Strassen.NRW das Projekt am Ort und leitet es auch persönlich. Roder hat ihn eingeladen und ist sicher, dass er auch alle nötigen Antworten auf Bürgerfragen geben wird. Denn, das dürfe man nicht vergessen, mit Baubeginn im März würden einige Anwohner teils Umwege in Kauf nehmen müssen, weil sie von den Sanierungsmaßnahmen direkt betroffen seien. Auch Vollsperrungen schließt Roder deshalb zeitweise nicht aus.

Die weiteren Tagesordnungspunkte des Bürgerstammtisches sind die Informationen über mögliche Standorte von Windkraft-Anlagen auf den Neuenrader Höhen und deren rechtliche Voraussetzungen. Roder wird weiter über den Sachstand „Dahler Sagenwald“ informieren und bittet ausdrücklich um weitere Ideen und Anregungen für die weitere Gestaltung des Dorfes.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.