Baugesellschaft: Unity Media  wieder im Netz

ALTENA ▪ Big Medien als neuer Netzbetreiber im Bestand der Altenaer Baugesellschaft (ABG) und der Telefon- und Internetanbieter Unity Media haben die ersehnte Einigung über die Konditionen erzielt, zu denen Unity Media das Netz mitbenutzen darf. Das bedeutet: Ab sofort können die rund 400 Mieter, deren Versorgung Unity Media zum Jahreswechsel eingestellt hatte, wieder versorgt werden. Das berichtet ABG-Vorstand Joachim Effertz.

Allerdings: Automatisch passiert das nicht, Kontaktaufnahme der Mieter zu Unity Media ist erforderlich. Dazu wird das Unternehmen eine Sonder-Hotline einrichten: Es ist die (0234) 8930 85555. Laut Unitymedia steht diese Rufnummer ab Mittwochvormittag zur Verfügung. Die Mieter erreichen dort ihre Ansprechpartner montags bis freitags zwischen 8 und 20 Uhr.

Nach Angaben von Unity Media könne die Aufschaltung innerhalb eines Tages erfordern, berichtete Effertz nach dem Gespräch. Voraussetzung sei aber, dass der dazu erforderliche Router noch nicht zurückgegeben worden sei.

Nach Effertz Beobachtung haben inzwischen etliche Mieter andere Anbieter gewählt. Allerdings kommen die übers Telefonnetz ins Haus – die Versorgung über die separaten Datenleitungen im Bestand (die eigentlich zur Übermittlung von Fernsehprogrammen dienen) garantiert ein deutlich schnelleres Internet.

Von Thomas Bender

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare