Stabiles Türschloss stoppt Diebe

+
Sicherheits-Türschloss und Haustür hielten dem Einbruchsversuch bei Pfarrer Schmalenbach stand.

Altena - Unliebsamen Besuch ist Pfarrer Ulrich Schmalenbach gewohnt. Bereits im vergangenen Jahr drang ein Dieb in sein privates Wohnhaus neben der Pfarrkirche St. Matthäus ein und stahl neben Bargeld auch Kult- und Kunstgegenstände.

Jetzt hat wieder ein Langfinger versucht, beim Pfarrer Beute zu machen. Versucht, muss es heißen, denn das massive Sicherheits-Türschloss und die stattliche Haustür verhinderten, dass der oder die Diebe in das Haus eindringen konnten. Allerdings belegen deutliche Einbruchsspuren, wie die oder der Täter mit Brachialgewalt versuchten, einzusteigen.

Schmalenbach schaltete natürlich die Polizei ein, die gestern vor Ort war. Die Polizeibeamten sicherten Spuren und hoffen, dem Dieb so auf die Spur kommen zu können.

Bemerkt hatte den versuchten Einbruch der aufmerksame Küster. Er hatte im Umfeld des Hauseinganges Sträucher zurückschneiden wollen, als ihm die Einbruchsspuren an der Tür auffielen.

Zurück zum Bruch von 2016: Mehr als 90 Prozent der Beute konnten damals wieder sicher gestellt werden. Dass es jetzt nicht geklappt hat, liegt vielleicht auch an der guten Türsicherung und dem Umstand, dass Einbrecher gewöhnlich keine Zeit haben oder sich nehmen können. Die Polizei sucht jetzt Zeugen, die ab dem vergangenen Wochenende Verdächtiges rund um das Pfarrhaus beobachtet haben. Meldungen bitte an die Wache unter der Telefonnummer 02352/91990.

Lesen Sie dazu auch:

Einbruch bei Pfarrer Schmalenbach

Einbruch bei Pfarrer Schmalenbach ist geklärt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare