Beute und Schaden im fünfstelligen Euro-Bereich

Einbruch bei Pleuger

+
Die Polizei ermittelt und sicherte viele Spuren im Unternehmen Pleuger in Evingsen.

Altena - Böse Überraschung für Ulf Pleuger und seine Mitarbeiter: In die Räumlichkeiten seines Unternehmens an der Ihmerter Straße 20 in Evingsen wurde in der Nacht von Donnerstag auf Freitag, 21. Oktober, eingebrochen.

Es war bereits der dritte Bruch innerhalb kurzer Zeit, wie der Geschäftsmann feststellte. Dabei hatte er sein Unternehmen sofort nach dem ersten „ungebetenen Besuch“ profihaft sichern lassen. Die Diebe kannten bei ihrem erneuten Auftauchen in Evingsen keine Hemmungen und richteten große Schäden an verschiedenen Türen und Fenstern an.

Geräusche gehört

Diese Brachialgewaltanwendung ging natürlich mit Lärm einher. Den vernahmen zwar im Haus wohnende Mieter etwa gegen 2.15 Uhr am frühen Freitagmorgen, schenkten dem aber zunächst keine weitere Beachtung weil er sofort abebbte. In der Firma bemächtigten sich die Diebe wertvoller elektronischer Geräte. Deren Wert geht nach Schätzungen des Firmenchefs „in einen fünfstelligen Euro-Schadensbereich“.

Polizei schnell vor Ort

Unter der weggeschafften Beute befinden sich Geräte, die er eigens für eine Messe-Präsentation angeschafft hat, aber auch iPad und ein iPhone. Der Einbruch, bei dem die Täter ein Riesen-Chaos in den Räumen hinterließen, wurde gestern gegen 7.15 Uhr bemerkt. Bereits 7.40 Uhr war die Polizei vor Ort und sicherte Spuren.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.