Polizei sucht Zeugen

Einbrecher klauen teures Werkzeug

Einbrecher haben Beute in Altena gemacht.
+
Einbrecher haben Beute in Altena gemacht.

Auf Werkzeug hatten es Einbrecher in Altena abgesehen. Sie brachen einen Werkstatt-Wagen auf und stahlen wertvolle Maschinen.

Altena - Unbekannte sind zwischen dem 23. September und Freitag, 16. Oktober, in ein leer stehendes, ehemaliges Firmengebäude an der Graetzstraße in der Nette eingedrungen. Sie brachen die Eingangstür auf, fanden aber offenbar keine Beute, wie die Polizei mitteilt.

Werkstatt-Wagen aufgebrochen und ausgeräumt

„Erfolgreicher“ waren Diebe bei einem Einbruch zwischen Samstag- und Sonntagnachmittag (17. bis 18. Oktober) am Gottmecker Weg: Dort brachen bislang unbekannte Täter einen Werkstatt-Wagen ein, öffneten gewaltsam die hintere Ladetür und stahlen einen Bosch-Hammer, eine Tiger-Säge sowie jeweils zwei Press- und Bohrmaschinen sowie zwei Akkuschrauber.

Nun sucht die Polizei Zeugen: Wer etwas Verdächtiges in Bezug auf beide Straftaten gesehen hat, soll sich bei der Wache in Altena unter Telefon 02352/91990 melden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare