Missglückte Flucht: Einbrecher landet im Krankenhaus

Altena - Nach einem Einbruch in einen Aldi-Markt am Dienstagmorgen unternahm einer von zwei Tatverdächtigen einen Fluchtversuch. Dieser scheiterte nicht nur, sondern endete sogar im Krankenhaus. 

Die beiden Tatverdächtigen stiegen nach Angabe der Polizei gegen 5.50 über das Dach in den Dahler Aldi-Markt ein und machten sich an dem Tresor des Supermarktes zu schaffen. 

Als die erste Mitarbeiterin in den Markt kam, fühlten sich die Täter jedoch augenscheinlich gestört, heißt es in der Pressemitteilung. Sie ergriffen direkt die Flucht. 

Die Polizei sei daraufhin sofort hinzugezogen worden und und habe noch auf der Anfahrt ein verdächtiges Fahrzeug mit einem 30- und 38-jährigen Tatverdächtigen aus Hamm ausgemacht. Die beiden wurden vorläufig festgenommen. 

Im Laufe des Tages wurden die Männer auf der Polizeiwache in Altena vernommen – im Rahmen des Transports zum Polizeigewahrsam nach Lüdenscheid versuchte jedoch einer der Täter zu fliehen: Nach seiner erkennungsdienstlichen Behandlung sprang er aus einem Fenster. 

Großes Pech für den 38-Jährigen: Das Fluchtfenster liegt im ersten Obergeschoss – sein Fluchtversuch endete deshalb mit einer Fahrt ins Krankenhaus. Die Ermittlungen zum Einbruchsdiebstahl dauern noch an.

Einbrecher stehlen sieben Kettensägen 

Ein weiterer Diebstahl beschäftigt die Polizei seit dem Wochenende: Wie sie erst jetzt mitteilte, waren Einbrecher zwischen Samstag und Montag in einer Scheune in Rosmart aktiv, die als Lagerraum von forstwirtschaftlichen Unternehmen genutzt wird. 

Die Einbrecher entwendeten nach Angaben der Polizei sieben Kettensägen der Marken Stihl und Husqvarna. Die Profigeräte haben einen Wert von mehreren tausend Euro. 

Sachdienliche Hinweise zu verdächtigen Personen und insbesondere Fahrzeugen am vergangenen Wochenende nimmt die Polizei in Altena unter Tel. 0 23 52/9 19 90 entgegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare