Dubioses Förderversprechen: Stadt warnt vor Betrügern

Die Stadt mahnt zur Vorsicht, wenn am Telefon die Förderung von Solaranlagen versprochen wird.
+
Die Stadt mahnt zur Vorsicht, wenn am Telefon die Förderung von Solaranlagen versprochen wird.

Die Stadt Altena warnt vor Betrügern, die sich als Mitarbeiter einer Firma aus Hamm ausgeben, die Photovoltaik-Anlagen baut und vertreibt.

Altena – Die Anrufer versuchen, Kunden am Telefon zur Installation einer Anlage zu überreden. Sie erzählen den potenziellen Opfern, „die Investition in eine Photovoltaikanlage sei lohnend, da die Stadt Altena derartige Anlagen fördere“, schildert Ulrike Anweiler, Leiterin des Ordnungsamts. Eine Betroffene hatte sie kontaktiert und von einem solchen dubiosen Telefonat berichtet. „Diese Information stimmt nicht, es gibt von der Stadt keine Förderung von Photovoltaik-Anlagen“, betont Anweiler. Wer einen solchen Anruf erhält, sollte sich bei der Polizei melden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare