Karlheinz Turner unterbreitet besonderes Angebot

"Dreckig, siffig und dunkel" - Einzelhändler dekoriert leere Schaufenster kostenlos

+
Schöne Schaufenster aus leeren Schaufenstern will Karlheinz Turner machen.

Altena - Als Karlheinz Turner in Altena sein Geschäft "Geschenkideen Turner" eröffnete, hatte die Stadt schon einige Leerstände. "Aber so schlimm wie heute war es nicht", sagt Turner. Damit es in der Weihnachtszeit trotzdem gemütlich aussieht, hat sich der Händler etwas besonderes Einfallen lassen.

Seit fünf Jahren betreibt Karlheinz Turner an der Lennestraße 71 das Fachgeschäft „Geschenkideen Turner.“ Mit der scheinbar die Wand hinunterkletternden großen Spiderman-Figur an der Fassade ist es für viele nicht zu übersehen. Als der Hagener in Altena seine geschäftlichen Aktivitäten startete, hatte die Stadt zwar einige Leerstände, „aber so schlimm wie heute war es nicht. Es ärgert mich einfach, dass es so viele leere Schaufenster gibt. Dazu sind sie oft dreckig, siffig und dunkel. Das ist doch keine Werbung für die Stadt und noch weniger für den Handel“, sagt Turner.

Er will es nicht bei einer Pauschalkritik belassen, er bietet Hilfe an: „Ich könnte mir vorstellen, leere Schaufenster pfiffig mit Waren zu dekorieren. Das würde ich ehrenamtlich und damit kostenlos übernehmen!“ Neben Waren von anderen Händlerkollegen schwebt ihm vor, „auch für Licht zu sorgen. Licht zieht Leute!“, sagt der Fachmann und appelliert an die örtlichen Geschäftsleute sowie Hausbesitzer, mit ihm Kontakt aufzunehmen.

Turner befindet sich mit seiner Initiative in guter Gesellschaft. Erst kürzlich hatte SPD-Chef Lutz Vormann ebenfalls den Finger in die Wunde Leerstand gelegt. Er hatte angeregt, die Stadt möge helfen, die Besitzer in die Pflicht zu nehmen.

Kontakt

0172 656574

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare