Drahthandelsweg wird verlängert

ALTENA - Seit nun Jahren schon gibt es den Drahthandelsweg von Altena nach Iserlohn. Jetzt soll dieses interkommunale Projekt verlängert werden: Die Stadt Lüdenscheid klingt sich ein. Sie hat einen Sponsor gefunden, der die Verlängerung vom Altenaer Bahnhof zur Lüdenscheider Innenstadt finanzieren wird.

Entsprechende Überlegungen wurden schon im Jahr 2003 angestellt. Streckenführung, diue Standorte von 14 Schildern und so weiter sind deshalb schon konzipiert.

„Bei der Realisierung werden die SGV-Abteilungen, die Heimatvereine, der Märkische Kreis und der Sauerland-Tourismus eingebunden“, heißt es in einer Informationsvorlage für die Ratssitzung am Montag.

Darin wird auch berichtet, dass sich der erste Themenwanderweg der Region nach wie vor großer Beliebtheit erfreut – sogar mit zunehmender Tendenz, weil er die beiden Premiumwege „Sauerland-Höhenflug“ und „Sauerland Waldroute“ miteinander verbindet. Dadurch ist es den Wanderern möglich, innerhalb kurzer Zeit zwei Premiumwege miteinander zu verbinden und auf dem Verbindungsweg zudem noch tiefere Einblicke in das für die Region bedeutsame Thema Draht zu bekommen.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare