Richter macht Schluss: Abschied aus Verkehrs-Arbeitskreis

+
Jutta Heedfeld und Dieter Richter aus Altena scheiden aus dem Arbeitskreis Verkehrssicherheit im Märkischen Kreis aus.

Altena - Für Dieter Richter (81) ist Schluss: Er hat sich aus dem Arbeitskreis Verkehrssicherheit verabschiedet. Den hatte er jahrelang mit geprägt.

Beim Treffen im Kreishaus  in Lüdenscheid mussten sich die Mitglieder des Arbeitskreises  Verkehrssicherheit von zwei Weggefährten verabschieden: Für Dieter Richter aus Altena und Jutta Heedfeld war es die letzte Zusammenkunft in diesem Gremium. 

Richter (81) hatte bereits im März denVorsitz der Verkehrswacht Lenne-Volme aus Altersgründen abgegeben. Zum Arbeitskreis Verkehrssicherheit gehörte Dieter Richter fast von Beginn an. 

Herz hängt an der Jugend

Er ist das Gesicht vieler Aktionen rund um die Verkehrssicherheit, hat sich insbesondere für die Verkehrserziehung an Schulen eingesetzt und Aktionen dort jahrelang begleitet. 

Auch für ein Fahrtraining für die Generation 60plus hatte er sich in Kooperation mit dem MSC Altena aktiv eingesetzt. 

Jutta Heedfeld leitete den Fachbereich öffentliche Ordnung und Bürgerservice beim Arbeitskreis. Auch sie geht in den Ruhestand und gab nach zehn Jahren den Vorsitz des Arbeitskreises in die Hände ihres Nachfolgers beim Märkischen Kreis, Horst Peter Hohage aus Nachrodt-Wiblingwerde. 

Besondere Verdienste um die Verkehrssicherheit hat sich Jutta Heedfeld um den Aufbau und die Erhaltung des Verkehrsübungsplatzes in Hemer erworben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare