Pappbootrennen: Jetzt anmelden

Ein Riesenspaß war im vergangenen Jahr das Pappbootrennen auf der Lenne. Es wird am 11. September wiederholt.

Altena -  Eigentlich war es als einmalige Aktion zum 50-jährigen Jubiläum des Altenaer Canu-Vereins (ACV) im vergangenen Jahr gedacht – aber dann machte der Verein den Fehler, zum „1. Altenaer Pappbootrennen“ einzuladen.

Dann müsse es logischerweise auch ein zweites geben, schlussfolgerten begeisterte Teilnehmer und Zuschauer nach dem Erfolg des Events im vergangenen September.

Diesem Argument konnten die Vereinsvorsitzende Sabine Bender und ihr Organisationskomitee auf Dauer nicht wirklich was entgegensetzen. Deshalb laufen die Vorbereitungen für das zweite Altenaer Pappbootrennen inzwischen auf Hochtouren. Es findet am 11. September statt. Ab sofort werden Anmeldungen dafür entgegen genommen – das entsprechende Formular dafür findet man auf der ACV-Homepage.

Dort werden auch die Regeln erläutert: Aufgabe der Teams (maximal 20 können mitmachen) ist es, aus Klebeband und Pappe innerhalb von zwei Stunden ein schwimmfähiges Boot zu bauen. Für die konstruktiven Elemente darf nur das vom Veranstalter zur Verfügung gestellte Material verwendet werden. Deko-Artikel wie Luftballons, Wimpelketten und dergleichen dürfen die Teilnehmer selber mitbringen.

Höchstens zwei Mitglieder eines jeden Teams müssen mit diesem Boot dann die Lenne zwischen den beiden Terrassen „bezwingen“. Damit es nicht zu einfach wird, haben sich die Kanuten die ein oder andere Schikane einfallen lassen. Darüber bewahren sie aber noch Stillschweigen.

Wichtig ist natürlich, dass die Fahrer der Boote schwimmen können. Schwimmwesten sind trotzdem Pflicht, sie werden wie auch Helme und Paddel am Tag des Rennens vom ACV zur Verfügung gestellt. Das Startgeld beträgt 30 Euro pro Team. Für die schnellsten Teams und die schönsten Boote gibt es Preise.

Teilnahmebedingungen und Anmeldeformular auf www.altenaer-canu-verein.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.