Kleinkunst für neue Läden

Willi Prössers Venedig-Bilder begeistern viele Altenaer. Am Dienstag gibt's das in der Innenstadt live zu sehen.

Altena - Am Dienstag, 22. April wird von 14 bis 22 Uhr in der Lennestraße „Karneval in Venedig“ gefeiert. Elf Künstler, überwiegend aus Berlin, beleben die Fußgängerzone mit farbenprächtigen Kostümen, Masken und jeder Menge Kleinkunst.

Hintergrund der Aktion ist die Eröffnung von fünf „pop up stores“. Das sind Geschäfte auf Zeit, die zur Belebung der Innenstadt beitragen sollen. Es wird Produkte aus der Grünholzbearbeitung von der Altenaer Familie Nickel gebenm, H.A.M. Clothing aus Düsseldorf präsentiert das Streetstyle Modelabel und auch ein pop up-Café ist in der konkreten Planung – um nur einige Beispiele zun nennen.

Zur Halbzeit, um 18 Uhr, gibt es vor der Stadtgalerie Grußworte vom Bürgermeister. Um 22 Uhr werden die Besucher vor der Stadtgalerie mit einer venezianischen Feuergala in die Nacht entlassen. Verbunden ist die Veranstaltung mit einem „late night shopping“ des Altenaer Einzelhandels. - ben.-

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.