Ab Dienstag darf gerutscht werden

Nach dem OK vom Tüv darf die Rutsche jetzt offiziell in Betrieb genommen werden.

ALTENA ▪ ALTENA ▪ Es ist geschafft: Dienstagnachmittag wird die neue Wasserrutsche im Freibad Dahle offiziell eingeweiht. Dann darf endlich gerutscht werden.

Über mehrere Jahre hatte der Förderverein des Frei-und Hallenbades Geld gesammelt, um das Projekt Wasserrutsche finanzieren zu können. In zahlreichen Aktionen rund um das Dahler Bad sowie durch Spenden heimischer Firmen und Privatpersonen konnte der Traum von der Rutsche jetzt erfüllt werden.

Am Montag wurde die Rutsche vom Tüv abgenommen und kann ab sofort in Betrieb genommen werden. Rund 60 000 Euro hat die Edelstahlvariante gekostet.

Unterstützt wurde die Umsetzung des ehrgeizigen Projektes von vielen Bürgern sowie den Stadtwerken und der Stadt Altena.

Los geht es Dienstag um 17 Uhr. Eingeladen sind alle Altenaer und deren Freunde.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare