Dickes Lob für Autofahrer

Richtig viel Schnee – Altenas Autofahrer meisterten die Lage souverän

ALTENA ▪ „Absolut ruhig“ blieb nach Polizeiangaben in der Nacht zum heutigen Freitag die Lage auf den Straßen in Altena und Nachrodt – und das trotz der heftigen Schneefälle.

„Entgegen aller Erwartungen und Vorausssagen“ sei kein einziger Unfall aufgenommen worden. Auch bei solchen Straßenverhältnissen übliche Behinderungen durch festgefahrene Fahrzeuge oder umgestürzte Bäume seien nicht bekannt geworden.

„Es kann nur gemutmaßt werden, dass sich die Bevölkerung nach den ersten Schneetagen des Winters nun wesentlich besser auf die herrschenden Bedingungen eingestellt oder das Fahrzeug gleich stehen gelassen hat“, heißt es im Polizeibericht.

Um 9 Uhr waren die wichtigten Straßen geräumt, aber oft noch schneebedeckt. Die MVG bediente alle Strecken, die Linie 37 fährt allerdings nicht über Gevelndorf. Wegen einer eingefrorenen Weiche kann es auf der Ruhr-Sieg-Strecke zu Verspätungen kommen.

Die Wetterlage hat auch die Zustellung unserer Zeitung behindert. Sie wird in einigen Bereichen erst am Vormittag abgeschlossen sein.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare